Diamonds überraschen Spitzenreiter Franken


14. August 2011 - 16:04 | von | Kategorie: Sport | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

FootballDie Zweitliga-Footballer der Darmstadt Diamonds haben den bisher ungeschlagenen Spitzenreiter Franken Knights besiegt. Mit einer tolle Mannschaftsleistung konnten die TSG-Footballer am Samstag (12.08.11) in Rothenburg 20:17 gewinnen, wobei die Entscheidung erst Sekunden vor Schluss fiel, als Kai Obawole einen 100-Meter Kick-Return Touchdown erzielte. Die Darmstädter Punkte machten Andreas Baumann (8), Alex Firsching (6) und Kai Obawole (6).

Die Gastgeber, nach dem deutlichen 41:7 Sieg im Hinspiel als klarer Favorit in die Partie gegangen, begannen mit ihrer guten Offense und erzielten schnell die 6:0 Führung durch Spielmacher und Top-Scorer Cedric Townsend. Doch danach stand die erste Halbzeit ganz im Zeichen der Gäste aus Darmstadt.

Die erste Serie der Diamonds endete noch mit einem verschossenen Fieldgoal, doch schon der nächste Angriff führte zu Punkten. Nach einem Lauf von Frank Grimm und einem Pass auf Alexander Firsching fand man sich schnell in der Franken-Hälfte wieder. Von dort bediente Grimm erneut Firsching mit einen 30 Meter langen Pass zum Ausgleichs-Touchdown zum 6:6.

Die Darmstädter Abwehr konnte den statistisch besten Angriff der Liga erneut stoppen und die eigene Offensivformation ins Spiel bringen. Ein Pass auf den gut aufgelegten Firsching und Läufe von Andreas Baumann sowie Kai Obawole brachten die Diamonds bis in die Red Zone der Knights. Einen Pass auf Lukas Auerbach und einen kurzen Touchdown-Lauf von Baumann später gingen die Darmstädter TSG-Footballer erstmals in Führung. Nach der Zweipunkt-Conversion durch Baumann stand es 6:14.

Kurz von der Pause zeigten sich die Gastgeber nicht geschockt von dem Rückstand, sondern konnten nach einem langen Lauf von Townsend ein 29-Meter Fieldgoal erzielen. Mit dem Spielstand von 14:9 für Darmstadt ging man in die Kabinen.

In der zweiten Halbzeit tat sich der Darmstädter Angriff schwerer und mussten den Ball schnell abgeben. Die erste Angriffswelle der Gastgeber führte sie bis 17 Meter vor die Darmstädter Endzone, wo sie einen vierten Versuch ausspielten, aber der Pass nicht sein Ziel fand. Die beste Serie der Diamonds endete an der 39-Meter-Linie der Franken mit einem Punt.

Im Schlussviertel dann die längste Angriffsserie der zweiten Halbzeit: Knights-Quarterback Townsend brachte sein Team durch zwei lange Läufe und einen Pass auf Mike Winbush bis an die 26-Meter-Linie der Darmstädter, wenig später bis zur 2-Meter-Linie. Dort hielt die Defense drei Spielzüge lang stand, doch schließlich lief Townsend 34 Sekunden vor Schluss zum Führungstouchdown in die Endzone. Die Zweipunkt-Conversion zum 17:14 verwandelte Christian Welker auf Zuspiel von Townsend.

Den Darmstädter TSG-Footballern blieben nur noch wenige Sekunden auf der Uhr, um den Spieß noch umzudrehen. Der Kick-Off von Christoph Scheiner ging 80 Meter weit bis an die Goalline der Diamonds, wo Kai Obawole den Ball fing. Beschützt von Vorblocker Andreas Baumann legte er schnell die ersten 20 Meter zurück, ehe er die Lücke fand und unter großem Jubel der Darmstädter das komplette Spielfeld überquerte und die Führung zurück eroberte.

Nun waren die Gastgeber wiederum gefragt. Mit 17 Sekunden auf der Uhr kamen sie in der eigenen Hälfte in Ballbesitz, und zwei schnelle Pässe auf Scheiner brachten sie bis an bis an die 31-Meter-Linie der Darmstädter heran. Mit 2 Sekunden Restzeit versuchte sich Scheiner an einem 48-Meter Fieldgoal, doch der Ball segelte links am Tor vorbei. Somit war die erste Saisonniederlage der Franken unter Dach und Fach.

Mit diesem Überraschungssieg sind die Diamonds für einen Tag punktgleich mit den drittplatzierten Holzgerlingen Twister (14:6 Punkte), die ihrerseits am Sonntag die Möglichkeit haben, sich mit einem Sieg wieder abzusetzen. Um so interessanter wird die Partie am Samstag nächster Woche (20. August 2011), wenn die Twister im Darmstädter Bürgerpark-Nord gastieren.

Quelle: Darmstadt Diamonds

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , ,




Kommentar verfassen