Diamonds reisen zu Tabellenführer Franken


11. August 2011 - 08:02 | von | Kategorie: Sport | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Darmstadt DiamondsAm kommenden Samstag (13. August 2011) reisen die Zweitliga-Footballer der Darmstadt Diamonds nach Rothenburg/Tauber zu den Franken Knights. Die Franken sind ungeschlagener Tabellenführer und somit klarer Favorit der Partie. Kick-Off im Städtischen Stadion ist um 17 Uhr.

Die Darmstädter TSG-Footballer zeigen sich seit Beginn der Rückrunde in guter Form. Zuletzt wurde der Tabellennachbar Kirchdorf klar mit 35:13 bezwungen, so dass man sich nun in der oberen Tabellenhälfte festgesetzt hat. Die Diamonds liegen mit 12:6 Punkten auf Rang vier.

Beim Hinspiel in Darmstadt behielten die Knights deutlich mit 41:7 die Oberhand. Die Darmstädter Defense bekam den schnell Quarterback Townsend, der gleich fünf Touchdowns erzielte, nie in den Griff.

Die fränkischen Gastgeber haben alle elf Saisonspiele gewonnen, die meisten davon deutlich. Im Schnitt erzielten sie 42 Punkte bei nur 12 Gegenpunkten, und in den letzten beiden Partien hatten sie sogar jeweils über 60 Punkte auf ihrem Habenkonto.

Die Knights sind auf dem besten Weg, die Zweitliga-Meisterschaft und damit den direkten Aufstieg in die höchste Deutsche Spielklasse zu schaffen. Die beiden Partien gegen die zweitplatzierten Rhein-Neckar Bandits stehen allerdings noch aus und finden nach dem Spiel gegen Darmstadt statt.

Die Stärke der Franken ist das Passspiel um Quarterback Cedric Townsend. Er erzielte in der Saison bisher 26 Touchdowns bei nur einer Interception. Der US-Boy erwarf dabei über 240 Meter Raumgewinn pro Spiel und führt die Liga-Statistik in allen Kategorien an. Townsend ist auch im Laufspiel bei den Knights mit über 115 Meter pro Spiel führend – ein Wert, den die meisten Runningbacks nicht erreichen. Townsends bevorzugte Anspielstationen sind Joseph Joyner (95 Meter pro Spiel) und Michael Winbush (70 Meter).

Quelle: Darmstadt Diamonds

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags:




Kommentar verfassen