Wissenschaftsstadt Darmstadt unterstützt den Baby-Notarztwagen auch in diesem Jahr


15. Juli 2011 - 07:56 | von | Kategorie: Pressemitteilung, Soziales | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

In diesem Jahr unterstützt die Wissenschaftsstadt Darmstadt den Einsatz des Baby-Notarztwagens mit einem Betriebskostenzuschuss in Höhe von insgesamt 5.624 Euro. Einen entsprechenden Zuwendungsbescheid überreichte Krankenhaus- und Gesundheitsdezernent Dr. Dierk Molter dem Arbeiter-Samariter-Bund Landesverband Hessen e. V. (ASB), Ortsverband Darmstadt-Starkenburg, am Donnerstag (14.). Dies entspricht den gemäß den Haushaltsauflagen des Regierungspräsidiums Darmstadt freigegebenen 80 Prozent des städtischen Haushaltsansatzes von 7.030 Euro.

Den Bescheid nahmen für den ASB in den Vereinsräumen in Eberstadt der Erste Vorsitzende Mathias Metzger, der Geschäftsführer Harald Finsel sowie der Bereichsleiter Soziale Dienste Rolf Suchland entgegen. Schon in den vergangenen Jahren hatte die Stadt Darmstadt den Betrieb des Baby-Notarztwagens regelmäßig finanziell unterstützt.

„Das ehrenamtliche Engagement rund um den Betrieb des Baby-Notarztwagens ist beispielhaft. Allein im ersten Halbjahr 2011 fuhr der ASB-Babynotarztwagen insgesamt 177 Einsätze in Kliniken rund um Darmstadt bis hin zu speziellen Fachkliniken nach Mannheim, Frankfurt und Heidelberg“, so Stadtrat Molter. Der Baby-Notarztwagen helfe, akut kranke Neugeborene vor Folgeschäden oder gar Tod zu bewahren und sei deshalb bei der Notfallversorgung und -behandlung der Allerkleinsten unverzichtbar. „Für die Stadt Darmstadt ist es selbstverständlich, hier Unterstützung zu leisten“, erläuterte Stadtrat Dr. Dierk Molter.

Der Baby-Notarztwagen wird vom ASB gemeinsam mit den Darmstädter Kinderklinken Prinzessin Margaret betrieben. Für seinen Einsatzzweck ist der Babynotarztwagen speziell ausgerüstet und verfügt über eine entsprechende umfassende medizinisch-technische Ausstattung. Neben einem Mitarbeiter des ASB ist das Fahrzeug mit einem qualifizierten und erfahrenen Kinderarzt sowie einer Intensiv-Kinderkrankenschwester der Kinderkliniken besetzt, so dass eine schnellstmögliche und optimale Versorgung früh- oder neugeborener Kinder gewährleistet werden kann.

Seit 1984 kommt der Baby-Notarztwagen in Darmstadt zum Einsatz. In dieser Zeit leisteten die Mitarbeiter über 225.000 Dienststunden und waren für mehr als 7.000 kranke Säuglinge und Kleinkinder helfend zur Stelle.

„Besonders erwähnenswert ist, dass der ASB nicht nur den laufenden Unterhalt des Baby-Notarztwagens, sondern auch die Anschaffung eines neuen Fahrzeuges, die alle fünf bis sechs Jahre notwendig ist, zu einem erheblichen Teil über zweckgebundene Spenden und durch Sponsoring finanziert.“, erklärte Stadtrat Dr. Molter. „Mein Dank gilt deshalb den vielen privaten Spendern, die zur Finanzierung des Baby-Notarztwagens beigetragen haben. Da der Baby-Notarztwagen im nächsten Jahr durch ein neues Fahrzeug ersetzt werden muss, hoffe ich auch weiterhin auf große Spendenbereitschaft.“

Spendenkonto des ASB: Sparkasse Darmstadt (BLZ: 508 501 50), Kontonummer 102 034 503, Verwendungszweck: „Spende ASB-Baby-Notarztwagen“

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , , , , , ,




Kommentar verfassen