Rafael Reißer ist seit dem 22. Juni 2011 Bürgermeister der Wissenschaftsstadt Darmstadt – Schule, Sport und eine solide Sicherheitsarchitektur in allen Stadträumen stehen im Zentrum


29. Juni 2011 - 10:22 | von | Kategorie: Politik | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Rafael Reißer (53) übernahm am Mittwoch (22.06.11) das Amt des Bürgermeisters der Wissenschaftsstadt Darmstadt. Als hauptamtlicher Dezernent ist er zuständig für das Ordnungs- und Einwohnerwesen, für das Schul- und Bildungswesen, Sport, Verbraucherschutz sowie die Feuerwehr. Seine Amtszeit beträgt sechs Jahre.

Rafael Reißer ist gebürtiger Darmstädter, schloss zunächst eine Lehre als Stahlbauschlosser ab, bevor er ein wirtschaftswissenschaftliches Studium an der FH Mainz absolvierte, das er 1983 als Diplom-Betriebswirt abschloss. Danach arbeitete er im Vertrieb und als Marketingleiter, bevor er sich 1994 mit einem Fotofachgeschäft in Kranichstein selbstständig machte. Gleichzeitig engagierte sich Rafael Reißer in der Kommunal- und Landespolitik: als Stadtverordneter in Darmstadt und als Mitglied des Hessischen Landtags, zuletzt war er Sprecher der CDU-Landtagsfraktion für Wissenschaft und Kunst sowie Mitglied des Innenausschusses.
Reißer ist Vater dreier Kinder.

Bürgermeister Rafael Reißer definiert deutliche Handlungsschwerpunkte in seinem Dezernat: „Ein friedliches und tolerantes Miteinander in allen Stadträumen ist mein oberstes Ziel als Ordnungsdezernent. Die Sicherheitsarchitektur der Stadt wird in Zusammenarbeit mit allen Beteiligten so ausgerichtet werden, dass es für die Darmstädter möglich ist, sich in allen Quartieren sicher und angstfrei zu bewegen. Präventive Arbeit in Zusammenwirken von Präventionsrat, Kommunal-, Landes- und Bundesdienststellen und der Bürgerschaft steht für mich im Fokus. Das gilt auch und gerade für den Luisenplatz als Zentrum unserer Stadt.“

Eines der Zentren seines Engagements als Schuldezernent sieht Rafael Reißer in der Verbesserung der Betreuungssituation: „Ich werde dafür Sorge tragen, dass Ganztagsschulen und Hortbetreuung an Schulen in unserer Stadt ausgebaut werden“. Zum Arbeitsbereich Schule gehöre aber auch das Auflösen des Sanierungsstaus bei den Schulgebäuden und die Komplettsanierung des Berufschulzentrums in Kooperation mit dem Landkreis Darmstadt-Dieburg.

Beim Themenbereich Sport steht die Unterstützung der ehrenamtlichen Arbeit der Vereine für Reißer als zuständigem Dezernenten im Zentrum. Wichtig sei hier Planungssicherheit für die Vereine durch Festschreiben der finanziellen Unterstützungen. Mit der Wiederaufstellung eines eigenständigen städtischen Sportamtes solle für den Sport eine Wertigkeit in der Stadtgesellschaft festgeschrieben werden. „Ich werde mich konsequent für den Neubau eines funktionalen Nordbades ohne kostenaufwändige Details einsetzen und werde dem SV 98 die Unterstützung zukommen lassen, die für einen Verein der Dritten Liga von städtischer Seite nötig ist“, kündigt Rafael Reißer an.

Zur Sicherung der effektiven Arbeit der Feuerwehr plant Bürgermeister Reißer besondere Maßnahmen: „Ich werde mich für einen Neubau für Polizei und Freiwillige Feuerwehr Arheilgen am Ortsausgang des Quartiers einsetzen. Gleichzeitig soll die Einsatzbereitschaft der Feuerwehr in der Innenstadt durch bauliche Verbesserungen am Südbau, eine zeitgemäße Ausrüstung und moderne Einsatzfahrzeuge sichergestellt werden“.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , , , , , , , , , ,




Kommentar verfassen