Schläge und Tritte: Jugendliche wollen Handys rauben


19. Juni 2011 - 20:55 | von | Kategorie: Polizei | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

PolizeiAm Samstag (18.06.2011) gegen  22:40 Uhr, wurde ein 22 jähriger Darmstädter, der durch den Herrngarten joggte, von einer Gruppe junger Männer angehalten und aufgefordert, Zigaretten auszuhändigen. Da der Darmstädter nicht sofort reagierte, erhielt er durch den Haupttäter Schläge, wurde zu Boden gebracht und am Boden liegend getreten.

Während dieses Angriffs forderten die Täter seine Geldbörse und das Handy. Der durch die Schläge leicht verletzte Sportler, konnte flüchten und die Polizei verständigen. Sofort wurde eine Fahndung mit starken Polizeikräften ausgelöst. Dennoch wurden die Täter nochmals aktiv, denn kurz vor Mitternacht schlugen sie wieder zu. Opfer war nun ein 24-jähriger Darmstädter Bürger, der an der Karlstraße/Kiesstraße als Fußgänger von der Gruppe angesprochen wurde. Ihn forderten die Täter auf, das Handy herauszugeben. Der Haupttäter untermauerte dies mit sofortigen Schlägen gegen den Kopf. Doch auch hier wehrte sich der Mann und entkam leicht verletzt (Schwellung am Auge durch Faustschlag) den weiteren Angriffen.

Nach dem diese Tat der Polizei bekannt wurde, erfolgten weitere noch intensivere Fahndungsmaßnahmen. Gegen 01:20 Uhr wurden der Polizei Streitigkeiten am Luisenplatz gemeldet. Jugendliche waren sich nicht einig darüber, wem ein bestimmtes Handy gehörte. Als die Polizei vorfuhr, flüchtete eine Person, die in der Grafenstraße durch Beamte des 1. Reviers eingeholt und festgenommen wurde.

Auffällig war sogleich die Bekleidung des 16-jährigen Pfungstädters, die den Täterbeschreibungen aus den Straßenraubdelikten sehr ähnlich war. Nach weiteren Ermittlungen und Befragungen gab er schließlich die Tatbeteiligung im Herrngarten zu. Im Zuge weiterer Nachforschungen konten ein 17-jähriger aus Pfungstadt und ein 17-jähriger junger Mann aus Gernsheim festgenommen werden. Die drei jugendlichen Täter sind alle einschlägig polizeilich bekannt, sie wurden den Arrestzellen zugeführt. Weitere Ermittlungen werden unmittelbar geführt.

Die Polizei wird mit der Staatsanwaltschaft Verbindung aufnehmen. Es soll geprüft werden, ob ein Antrag auf Haftbefehl bei dem Amtsgericht gestellt wird. Die Polizei geht zur Zeit davon aus, dass die Tätergruppe für weitere ähnliche Delikte in Frage kommt.

Quelle: Polizeipräsidium Südhessen

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , , ,




Kommentar verfassen