Zum Lernen aus dem Klassenzimmer: Bei der Schüler-Uni begeistern sich Oberstufenschüler an der TUD für Geothermie


10. Juni 2011 - 17:27 | von | Kategorie: Jugend, Wissenschaft | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Unterricht im FreienEleonoren-Schüler der Leistungskurse Geographie und Physik sind am Freitag (10.06.11) an der Technischen Universität Darmstadt (TUD) in das Gebiet der Geothermie eingetaucht. Bei dem eintägigen Seminar am Institut für Angewandte Geowissenschaften testeten sie im Labor die Wärmeleitfähigkeit verschiedener Gesteine, nahmen auf der Lichtwiese faseroptische Feldmessungen vor und besichtigten das Plus-Energie-Haus der TUD. Eine Vorlesung rundete die Veranstaltung ab.

Die Schüler-Uni ist eine Kooperation von HSE und Hochschulen. Sie soll Jugendliche frühzeitig mit Energiefragen vertraut machen und für naturwissenschaftliche Themen begeistern. Das Seminar zum Schwerpunkt Geothermie bildete den Auftakt der Veranstaltungsreihe.

„Die TUD wird sich auch in Zukunft für eine frühzeitige Bindung von Universität und Schulen engagieren“, sagte Professor Ingo Sass vom Institut für Angewandte Geowissenschaften bei dem Seminar. Es sei wichtig, bereits in der Schule mit verschiedenen Angeboten die Kontaktschwelle von Schülern zu naturwissenschaftlich-technischen Berufen senken. Sass wies bei der Veranstaltung auf den Ingenieurs-Mangel im Bereich der erneuerbaren Energien in Deutschland hin: „Die Zuwächse an Studierenden durch doppelte Abiturjahrgänge und den Entfall der Wehrpflicht reichen nicht aus, um den Bedarf der wachsenden Industrien und Märkte an höchst qualifizierten Arbeitsplätzen zu sichern. Die Schüler-Uni soll vermitteln, dass Ausbildung und Kenntnisse in der Nutzung in heimischen erneuerbaren Energien einen entscheidenden Standortvorteil Deutschlands darstellen werden.“

Für die Teilnehmer war das Seminar eine gelungene Abwechslung zum Unterricht. „Ich fand die Vorlesung sehr interessant und hätte noch drei Stunden länger zuhören können“, so Schüler Kai Dege.

Quelle & Bild: HEAG Südhessische Energie AG (HSE)

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , , , ,




Kommentar verfassen