Merck-Gewinn steigt dank Chemiesparte


28. April 2011 - 10:06 | von | Kategorie: Wirtschaft | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

MerckDer Darmstädter Pharma- und Chemiekonzern Merck KGaA hat im ersten Quartal 2011 dank der Milliardenübernahme des Laborausrüsters Millipore und des anhaltenden Chemiebooms einen kräftigen Gewinn- und Umsatzanstieg verbucht. Die Gesamterlöse seien um 22,1 Prozent auf 2,563 Milliarden Euro gestiegen, teilte die im Leitindex Dax notierte Merck-Gruppe am Donnerstag (28.04.11)  in Darmstadt mit. Der Gewinn nach Minderheiten kletterte um fast 80 Prozent auf 341,1 Millionen Euro. Das operative Ergebnis erhöhte sich auf 371,6 Millionen Euro (VJ: 294,8). Unternehmenschef Karl-Ludwig Kley rechnet für 2011 mit einem Anstieg der Gesamterlöse in einer Spanne von 10 bis 15 Prozent.

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags:




Kommentar verfassen