Überfälle auf die Sparkasse in Darmstadt geklärt


15. April 2011 - 16:24 | von | Kategorie: Polizei | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

KriminalpolizeiDie Kriminalpolizei in Darmstadt hat im Rahmen länderübergreifender Ermittlungen einen versuchten und einen vollendeten Raubüberfall auf die Sparkasse am 21.12.2010 und 23.12.2010 aufgeklärt. Die beiden Tatverdächtigen, ein 31-jähriger Mann aus Turkmenistan und ein 23-jähriger Weißrusse sitzen in Untersuchungshaft.

Nach den Ermittlungen der Polizei ist der 31-Jährige für den versuchten Überfall am 21.12.2010 verantwortlich. Er war bei der Tatausführung von einer Überwachungskamera aufgenommen worden. Der Überfall war jedoch gescheitert. Auch der 23-Jährige hatte sich zu diesem Zeitpunkt in der Sparkasse in einer anderen Warteschlange befunden, war aber nicht in Erscheinung getreten. Ihm wird auch der vollendete Überfall im gleichen Geldinstitut am 23.12.2010 zugeschrieben.

Die Ermittlungen der Polizei führten Ende Januar 2011 in ein Asylbewerberheim nach Karlsruhe, wo zunächst der 23-jährige Beschuldigte festgenommen werden konnte. Noch am gleichen Tag konnte auch der 31-jährige Tatverdächtige in einem weiteren Asylbewerberheim in Chemnitz von der Polizei dingfest gemacht werden. Dem 31-Jährigen werden auch zwei Überfälle auf die Sparkasse in Mannheim am 10.12.2010 und 14.01.2011 zur Last gelegt.

Die Festgenommenen gehören nach dem Ermittlungsstand der Polizei mit hoher Wahrscheinlichkeit zu einer weißrussischen Tätergruppierung, auf deren Konto bundesweit zirka achtzig Überfälle gehen. Ein besonderes Merkmal der Gruppierung ist es, dass die Taten unmaskiert begangen werden.

Quelle: Polizeipräsidium Südhessen

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , , ,




Kommentar verfassen