Football: Auftakt nach Maß für die A-Jugend der Darmstadt Diamonds


11. April 2011 - 08:24 | von | Kategorie: Sport | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

FootballMit einer eindrucksvollen und unerwarteten Leistung meldet sich die Jugend der Darmstadt Diamonds wieder in der 1. Bundesliga (GFL Juniors) zurück. Beim Heimspiel am Sonntag (10.04.11) gegen die Kaiserslautern Pikes gab es einen deutlichen 47:00 Sieg.

Die Diamonds Jugend zeigte eine geschlossene Mannschaftsleistung und war in der Offense, Defense und den Special Teams den Gästen aus Rheinland-Pfalz überlegen. Die Diamonds Offense zeigte, angeführt von Kelvin Jörn, eine attraktive Mischung aus Lauf- und Passspiel, mit dem sie das Feld überbrückte und Punkte auf die Anzeigetafel brachte. Schon im ersten Quarter erzielten die Diamonds drei Touchdowns und bauten die Führung zur Halbzeit auf 40:00 aus. In der zweiten Hälfte wurden vermehrt Ersatzspieler eingesetzt und die Endzone noch einmal erreicht. Die Punkte erzielten Sebastian Silva Gomez (12), Kai Obawole (12) und Jermain Ogieriagki (12). Kicker Sam Kitiratschky konnte mit 5 getroffenen Extrapunkten sich auch auf die Anzeigetafel bringen.

Die Defense stand mit ihrer Leistung der Offense nicht nach. Nach einem nervösen Start stellte sie sich gut auf die Offense der Pikes ein, stoppte gleich den ersten Angriff und lies im weiteren Spielverlauf auch keine Punkte der Gäste zu. Immer wieder gelang es der Defense Druck auf den gegnerischen Quarterback aufzubauen und Fehler der Pikes auszunutzen. Oliver Mardeck reagierte schnell und trug einen missglückten Punt 15 Yards zurück und Mark Meidinger blockte einen weiteren. Auch die Passverteidigung hatte einen guten Tag und konnte zwei Pässe des gegnerischen Quarterbacks abfangen. Duke Malz fing einen Pass kurz vor der eigenen Endzone ab und Malcolm Lorek machte nach seiner Interception einen Returntouchdown. Die gute Leistung der Defense unterstrich Julius Jähn mit einem Quarterback Sack im letzten Spielzug des Spiels.

„Mit so einer dominanten Leistung habe ich nicht gerechnet. Wir haben die Pikes auf dem falschen Fuß erwischt und ihre Fehler ausgenutzt und eine solide Mannschaftsleistung gezeigt. Wir haben die Abgänge kompensiert und die 17 Anfänger gut in die Mannschaft integriert. Durch die hohe Führung konnten wir alle Spieler einsetzen und die Ersatzleute konnten Spielerfahrung sammeln.”, meint Headcoach Alexander Ortlieb zum Spiel und ergänzt, dass „nächstes Wochenende mit Gießen ein Gegner zu Gast ist, den man trotz der Niederlage gegen Mainz nicht unterschätzen darf. Immerhin waren die Duelle gegen Gießen bisher immer spannend”.

Quelle: Darmstadt Diamonds

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: ,




Kommentar verfassen