Frühjahrsflohmarkt auf dem Karolinenplatz am 2. April 2011


24. März 2011 - 14:59 | von | Kategorie: Veranstaltung | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Flohmarkt - Bild: Roger MurmannAm Samstag (2. April 2011) gibt es wieder bis 15 Uhr den traditionellen Frühlingsflohmarkt auf dem Karolinenplatz.
„Nach dem Abschluss der Bauarbeiten auf dem Karolinenplatz konnte bereits der Herbstflohmarkt im vergangenen Jahr mit regem Zuspruch von Besuchern und Beschickern erfolgreich dort durchgeführt werden. Das bunte Treiben in Zentrum der Stadt, in unmittelbarer Nähe von Staatsarchiv und Schloss, verleiht dem Flohmarkt eine besonders stimmungsvolle Atmosphäre und verwandelt ihn wieder in einen großen Basar. Ich freue mich daher, dass nunmehr erstmals auch wieder der Frühjahrsflohmarkt auf dem Karolinenplatz stattfinden kann“, so Stadtrat Dr. Dierk Molter als der für Märkte zuständige Dezernent der Wissenschaftsstadt Darmstadt.

Um einen möglichst problemlosen Verlauf der Veranstaltung zu ermöglichen, werden die Beschicker des Flohmarktes dringend um Beachtung der nachfolgenden Hinweise gebeten:

Die Veranstaltung beschränkt sich ausschließlich auf das Gelände des Karolinenplatzes. Der Aufbau der Stände darf am Freitagabend (1. April 2011) ab 19 Uhr erfolgen.

Die Zufahrt auf den Cityring sowie zu den Schlossgaragen ist am Samstag (02.04.11) von der Alexanderstraße aus nicht möglich.
Gewerbetreibende und ambulante Händler dürfen am Flohmarkt nicht teilnehmen. Fahrzeuge dürfen nicht auf dem Flohmarktgelände abgestellt werden. Flohmarktbeschicker können bis zum frühen Samstagmorgen (02.04.11) am Karolinenplatz vorfahren und ihre Waren ausladen. Die Fahrzeuge sind anschließend unverzüglich zu entfernen.

Sperrige Güter und Tiere dürfen nicht auf dem Flohmarkt gehandelt werden. Auch der Verkauf von Lebensmitteln und Getränken ist nicht erlaubt, nicht verkaufte Gegenstände müssen mitgenommen werden. Der Aufbau kleiner Schirme mit rund 2,50 Meter im Durchmesser ist gestattet. Es sollen nur so viel Gepäck und Verkaufsgegenstände mitgebracht werden, wie der Einzelne tragen kann. Die Verkaufsfläche sollte nicht größer als ein Tapeziertisch sein.

Den Anweisungen des Sicherheitspersonals ist Folge zu leisten. Bei Zuwiderhandlungen werden gegebenenfalls Platzverweise ausgesprochen und Bußgelder erhoben. Toilettenwagen sind auf dem Flohmarktgelände vorhanden.

Die Schlossgarage wird ab Samstag (02.04.11) für Beschicker und Besucher des Flohmarktes durchgehend geöffnet. Dort stehen kostenpflichtige Einstellplätze zur Verfügung.

Quelle: Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , , ,




Kommentar verfassen