Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]

Schulwegsicherheit: „Copilot“ – neues Unterrichtskonzept für 5. Klassen


23. März 2011 - 07:33 | von | Kategorie: Jugend, Verkehr | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Straßenbahn - HEAG mobilo GmbHMit Bus und Bahn sicher zur Schule und nach Hause – spätestens mit dem Übergang zur Sekundarstufe sind viele Kinder in Darmstadt und im Landkreis Darmstadt-Dieburg auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen. Das Staatliche Schulamt für den Landkreis Darmstadt-Dieburg und die Stadt Darmstadt, das Polizeipräsidium Südhessen, die HEAG mobilo sowie die DADINA haben jetzt ihr Engagement für mehr Schulwegsicherheit weiter ausgebaut und gemeinsam ein Unterrichtskonzept für 5. Klassen entwickelt. Die Unterrichtseinheit „Copilot – sicher unterwegs mit Bus und Bahn“ wurde am Dienstag (22.03.2011) im Rahmen einer Lehrerfortbildung im Darmstädter Polizeipräsidium vorgestellt.

Hoher Praxisbezug
Gefahrenmomente an Haltestellen und in öffentlichen Verkehrsmitteln werden gerade von jungen Menschen oft falsch eingeschätzt. In den Schulen ist das Thema „Verkehrsunterricht und Mobilitätsbildung“ in der 5. Klasse mit 20 Unterrichtsstunden Bestandteil des Lehrplans. Doch bei vielen Konzepten und Materialien fehlt der regionale Bezug, oder Vorbereitung und Umsetzung erfordern einen hohen Zeitaufwand. Dr. Marion Steudel, Kommissarische Leiterin des Staatlichen Schulamts, hob hervor, dass das Copilot-Projekt genau an dieser Stelle ansetzen will: „Die Unterrichtseinheit ist so angelegt, dass die Lehrkräfte sie zum Beispiel im Rahmen einer Projektwoche einsetzen können.“ Die praktischen Übungen ermöglichen einen schnellen Transfer des Erlernten: Die Schüler können als Fahrgast – wie ein Copilot – durch verantwortungsvolles Handeln zu mehr Sicherheit in Bus und Bahn beitragen.

Sicher zur Schule und nach Hause
Für Uwe Brunnengräber, Vizepräsident des Polizeipräsidiums Südhessen, ist das Copilot-Konzept ein wichtiger Beitrag zur Erhöhung der Schulwegsicherheit. Kinder und Jugendliche so zu schulen und trainieren, dass gefährliche Situationen erst gar nicht entstehen, sei ein seit langem definiertes Ziel. „Die Zusammenarbeit der Polizei mit Schulen und Eltern in den 3. und 4. Jahrgangsstufen ist seit vielen Jahren bewährt, Um so mehr freue ich mich, dass wir gemeinsam mit den Projektpartnern jetzt auch ein Angebot für die 5. Klassen zur Verfügung stellen können“, unterstrich Brunnengräber. „Das vorliegende Unterrichtskonzept für Lehrkräfte ist eine gute Ergänzung der gemeinsamen Strategie, jungen Menschen die Kompetenzen für eine zukunftsfähige Mobilitätsgestaltung zu vermitteln.“

Aufmerksame und verantwortungsvolle Schüler sind gefragt Indem sich die Schüler als „Copilot“ in Bussen und Straßenbahnen identifizieren, können sie wesentlich dazu beitragen, Gefahren an Haltestellen und im Öffentlichen Personennahverkehr zu reduzieren – eines der zentralen Lernziele der Einheit. Für Darmstadts Verkehrsdezernent und DADINA-Vorstandsvorsitzenden Dieter Wenzel ist das die Stärke des Konzepts: „Wenn wir mit unserer Unterrichtsmappe die Eigenverantwortlichkeit, das positive Miteinander und das Sozialverhalten stärken können, dann sind wir ein gutes Stück vorangekommen in unserem Bemühen, junge Menschen für Gefahrenmomente zu sensibilisieren und Unfälle zu vermeiden“, betonte Wenzel.

Gefahren reduzieren
Matthias Kalbfuss, Vorsitzender der Geschäftsführung der HEAG mobilo, wies darauf hin, dass gerade im Schülerverkehr Handlungsbedarf bestehe: „An den Haltestellen und in den Fahrzeugen kommt es immer wieder zu kritischen Situationen, die auch für unser Fahrpersonal eine Stresssituation darstellen.“ Aus diesem Grund habe das Verkehrsunternehmen die Initiative ergriffen, um gemeinsam mit den Projektpartnern hier anzusetzen. Das Verkehrsunternehmen bietet mit seinem Sicherheitstraining für 4. Klassen bereits einen Baustein für mehr Sicherheit im Öffentlichen Personennahverkehr. Das Copilot-Konzept ist als Fortführung gedacht: Die im Sicherheitstraining vermittelten Inhalte werden aufgegriffen und weiter vertieft. Die Ausbildung zum RMV-Bus- & Bahn-Begleiter für die 8. und 9. Klassen durch die DADINA rundet das Angebot ab. Informationen hierzu unter www.heagmobilo.de/sicherheitstraining und www.dadina.de.

Die Unterrichtsmaterialien werden über das Schulamt an die Verkehrsbeauftragten der Schulen verteilt. Interessierte Lehrkräfte werden sich daher an ihre Verkehrsbeauftragten oder direkt an das Schulamt, Telefon 06151 36822.

Quelle: HEAG mobilo GmbH

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , , , , , ,




Kommentar verfassen