Frühjahrswanderung der Amphibien hat begonnen – Autofahrer werden um Vorsicht gebeten


12. März 2011 - 12:41 | von | Kategorie: Umwelt | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

KrötenwanderungEs ist wieder so weit. Die alljährliche Wanderung der Amphibien zu ihren Laichgewässern hat begonnen. Mit Regen und steigenden Temperaturen wird eine verstärkt einsetzende  erwartet. Freiwillige Helferinnen und Helfer des Ortsverbandes Darmstadt im Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) sind auch in diesem Jahr wieder Vorort und helfen den Kröten, Fröschen und Molchen bei der Querung stark befahrender Straßenabschnitte. Fangzäune sollen die wandernden Tiere von der Straße fern halten, Geschwindigkeitsbegrenzungen sollten unbedingt eingehalten werden. Gefahrenstellen sind in Darmstadt vor allem an der verlängerten Bergschneise an der Grenze zu den Kelley Barracks. In der Parkstraße, in der Kranichsteiner Straße in Höhe der Gruppe Prinz von Hessen und in der Weiterstädter Landstraße schützen automatisch funktionierende Dauereinrichtungen und Straßenunterquerungen die Tiere vor dem Überfahrenwerden.

Besonders in der Dämmerung und in den Nachtstunden werden Autofahrer gebeten, langsamer zu fahren, um wandernde Amphibien und auch die freiwilligen Krötenretter nicht zu gefährden. Wer mithelfen will, die Tiere an einem Vormittag oder Abend zu retten, meldet sich bitte beim BUND Darmstadt, bund.darmstadt@  [at] bund [dot] net, Telefon 06151 37931.

Der BUND Darmstadt zeigt die Schutz- und Rettungsmaßnahmen für Kröten und Molche an der Bergschneise am Sonntag, 20. März 2011 um 14.30 Uhr. Treffpunkt ist die Busendhaltestelle Kleyerstraße vor dem Postverteilzentrum. Sonderführungen für Gruppen sind nach Absprache möglich.

Weitere Informationen zu den Lurchen, unseren Aktionen in der Region und weiteren Hinweisen finden Sie im Internet auf www.bund-darmstadt.de.

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , ,




Kommentar verfassen