Wissenschaftsstadt Darmstadt schreibt Charlotte-Prinz-Stipendium 2012 bis 2014 aus


10. März 2011 - 07:53 | von | Kategorie: Kultur | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Zum 1. April 2012 vergibt die Wissenschaftsstadt Darmstadt wieder ein zweijähriges Künstlerstipendium: Das Charlotte-Prinz-Stipendium beinhaltet das kostenfreie Wohnen und Arbeiten im Darmstädter Atelierhaus der 1993 verstorbenen Künstlerin und Stifterin Charlotte Prinz sowie eine monatliche Geldzuwendung von 1.100 Euro für die Dauer des Stipendiums.

Das erstmals 1993 vergebene Stipendium dient der Förderung des künstlerischen Nachwuchses in Hessen und soll jungen Künstlerinnen und Künstlern helfen, sich nach Abschluss ihrer Studienzeit künstlerisch weiterzuentwickeln und den Übergang in die Berufspraxis zu finden.

Bewerbungen für das Charlotte-Prinz-Stipendium 2012 – 2014 nimmt bis zum 31. August 2011 das Kulturamt der Wissenschaftsstadt Darmstadt, Frankfurter Straße 71, 64283 Darmstadt, entgegen. Bewerben können sich Absolventinnen und Absolventen von hessischen Kunstakademien, Kunsthochschulen, Fachhochschulen oder vergleichbarer Einrichtungen, die unmittelbar an Hessen angrenzen. Wohnsitz und Lebensmittelpunkt der Bewerber muss in Hessen liegen, sie sollten ihr künstlerisches Studium erfolgreich beendet haben oder sich bereits im Abschlusssemester befinden. Arbeitsschwerpunkte können Malerei, Zeichnung (einschließlich aller sonstigen Techniken auf Papier), Druckgrafik, Fotografie oder Neue Medien sein. Erwartet wird eine aussagekräftige Bewerbung mit fotografischen Abbildungen von künstlerischen Werken in einem Mindestformat von 13 mal 18 Zentimetern, ein Lebenslauf mit Porträtfoto, eine beglaubigte Kopie der Studienabschlussbescheinigung oder – wenn das Studium noch nicht abgeschlossen ist – ein Gutachten eines Professors, das über die Qualifikation und Eignung Auskunft gibt. Die Altersbegrenzung liegt bei 30 Jahren, Bewerber dürfen nicht vor 1981 geboren sein. Unvollständige Bewerbungen werden nicht berücksichtigt. Die Entscheidung über die Zuerkennung des Stipendiums trifft eine unabhängige Jury.

Das Ausschreibungsfaltblatt kann unter der Adresse des Kulturamtes der Wissenschaftsstadt Darmstadt angefordert werden. Weitere Informationen gibt es telefonisch unter 06151/13-3339, per E-Mail unter kulturamt [at] darmstadt [dot] de oder online.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: ,




Kommentar verfassen