Tempo 30 nachts in der Heinrichstraße: Zweite Phase des Pilotprojektes tritt in Kraft


2. März 2011 - 06:23 | von | Kategorie: Verkehr | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tempo 30Das Pilotprojekt „Tempo 30 nachts in der Heinrichstraße“ ist am Dienstag (01.03.11) in seine zweite Phase eingetreten: Ab sofort ist auf der Heinrichstraße zwischen Breslauer Platz und Heidelberger Straße zwischen 22 Uhr abends bis 6 Uhr am Morgen für alle Verkehrsteilnehmer verbindlich Tempo 30 festgesetzt. Umweltdezernent und Oberbürgermeister Walter Hoffmann erhofft sich dadurch für dieses Wohngebiet nachts eine deutliche Lärmreduktion. „Gerade einzelne Raser können nachts so manchen um den Schlaf bringen, da einzelne Ereignisse in den Nachtstunden besonders wahrgenommen werden“.

Das Pilotprojekt „Tempo 30 nachts in der Heinrichstraße“ ist Teil des Lärmaktionsplans der Wissenschaftsstadt Darmstadt. Die erste Phase mit den Voruntersuchungen zu Tempo 50 in dem Straßenabschnitt zwischen Heidelberger Straße und Breslauer Platz ist nunmehr abgeschlossen. Das Pilotprojekt wird von der Hochschule Darmstadt wissenschaftlich begleitet. Die zweite Phase mit dem nächtlichen Tempolimit wird voraussichtlich bis zum Herbst aufrechterhalten werden.

Ab Ende März bis Ende April 2011 verlegt die HSE zwischen der Gervinus- und der Heidenreichstraße neue Kanaltrassen und Leitungen. Bei diesen Baumaßnahmen soll auch der Straßenquerschnitt verändert werden. Damit die beidseitigen Baumreihen mehr Platz bekommen, wird die Fahrbahn um einen Meter insgesamt verengt. Im Anschluss an diese Maßnahme wird das Straßenverkehrs- und Tiefbauamt in diesem Abschnitt einen lärmoptimierten Asphalt aufbringen – als weitere Maßnahme des Lärmaktionsplanes. Auch dieser Bereich ist Gegenstand der wissenschaftlichen Begleitung der Hochschule Darmstadt, die die Wirkungen durch Messungen untersuchen wird.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , ,




Ein Kommentar
Kommentar verfassen »

  1. Sicherlich kontrovers, dieses Thema. Als ehemaliger Anwohner kann ich jedoch sagen, dass dort nachts extrem viel gerast wird. Der Lautstärkepegel ist dementsprechend. Sinnvoll ist Tempo 30 aber nur dann, wenn auch die Einhaltung dieses Limits kontrolliert wird. Denn auch für Tempo 50 hat sich zu machen Uhrzeiten kaum noch jemand interessiert.

Kommentar verfassen