Keine ruhige Silvesternacht in Darmstadt


1. Januar 2011 - 16:43 | von | Kategorie: Polizei | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

FeuerwerkFür die Beamten des 1. Polizeirevieres war es der erwartet kurzweilige und arbeitsintensive Nachtdienst in der Silvesternacht. So wurden die Darmstädter Beamten, welche von Kollegen der Wiesbadener Bereitschaftspolizei unterstützt wurden, zu insgesamt 18 Schlägereien/ Streitigkeiten gerufen, in deren Folge 7 Störer dem Polizeigewahrsam zugeführt werden mussten. Gemeinsam mit dem Rettungsdienst waren 7 hilflose Personen zu versorgen, welche teilweise nach Hause gebracht oder einer Klinik zugeführt werden mussten. Im Rahmen von Kontrollen konnten 4 Schreckschusswaffen mitsamt dazugehöriger Munition, sichergestellt werden, da deren Besitzer nicht im Besitz des sogenannten „Kleinen Waffenscheines“ waren oder insgesamt nicht zum Führen einer solchen Waffe geeignet erschienen. Bei bereits deutlich alkoholisierten Personen wurde deren mitgeführte Alkoholika sichergestellt oder mit deren Einverständnis vor Ort entsorgt.

An Dreistigkeit nicht zu überbieten, war die Handlung zweier 22 und 23 Jahre alten Darmstädter, welche vor den Augen der vor Ort anwesenden Beamten die Schaufensterscheibe eines Ladengeschäftes auf dem Luisenplatz eintraten. Die Personen konnten vorläufig festgenommen und nach erfolgter Identitätsfeststellung entlassen werden. Sie haben sich nunmehr in einem Strafverfahren wegen Sachbeschädigung zu verantworten und müssen für den entstanden Schaden zivilrechtlich haften. Eine aus der Jugendpsychiatrie abgängige Jugendliche konnte nach einem Hinweis in einer Wohnung im Rhönring ausfindig und in Gewahrsam genommen werden.

Quelle: Polizeipräsidium Südhessen

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , ,




Kommentar verfassen