Polizei fahndet mit Phantombild nach nächtlichem Räuber


19. November 2010 - 11:44 | von | Kategorie: Polizei | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Phantombild - nächtlicher RäuberNach einem Raub in der Nacht zum 14.11.2010 in einer Wohnung in der Hügelstraße fahndet die Polizei jetzt mit einem Phantombild nach dem noch unbekannten Täter. Für die Veröffentlichung der Abbildung in den Medien liegt der Polizei ein Beschluss des Amtsgerichts Darmstadt vor.

Der Täter war gegen 1.30 Uhr nach der Öffnung eines Fensters in die Erdgeschosswohnung gelangt und hatte ein Zimmer durchsucht. Durch den Lärm, den der Einbrecher dabei verursachte, war der 21-jährige Wohnungsinhaber aufmerksam geworden und hatte nachgeschaut. Der etwa 20-25 Jahre alte Einbrecher bedrängte den Geschädigten und forderte Geld und andere wertvolle Sachen. Als das Opfer dem Täter zu verstehen gab, dass sich nichts Wertvolles in der Wohnung befinde, wurde er zur Untermauerung der Forderung auch mehrfach geschlagen. Letztlich nahm der Ganove das Handy und die Armbanduhr seines Opfers an sich, die offen auf einem Tisch lagen. Weiterhin forderte er den Geschädigten auf, ihm dessen Laptop einzupacken. Als der 21-Jährige nun aber zur Wohnungstür lief und um Hilfe rief, flüchtete der Täter aus der Wohnung.

Von dem Täter liegt nun ein so genanntes Phantombild vor. Er ist zirka 20-25 Jahre alt, etwa 170-180 cm groß und hat eine schwarze Kurzhaarfrisur. Zur Tatzeit war er mit einem schwarzen Jackett und einer dunklen Jenas bekleidet. Es könnte sich um einen Südeuropäer handeln.

Wer Hinweise zu dem noch unbekannten Mann geben kann, wird gebeten, sich mit der Kriminalpolizei (K 21/22) in Darmstadt (Telefon 06151/969 0) in Verbindung zu setzen.

Quelle & Bild: Polizeipräsidium Südhessen

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , , ,




Kommentar verfassen