Schlechter Scherz an Schule – Polizei nimmt drei junge Schüler fest


12. November 2010 - 13:14 | von | Kategorie: Polizei | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

PolizeiWeiterstadt. Mit der schnellen Identifizierung und der Festnahme von drei Schülern endete am Freitagvormittag (12.11.10) ein Polizeieinsatz an der Albrecht-Dürer-Schule in Weiterstadt. Zunächst Unbekannte hatten in der Nacht zuvor die Worte „12.11. Amok -raus“ an das Gebäude gesprüht. Die 14 und 15 Jahre alten Schüler, zwei davon im Betriebspraktikum, wurden in ihren Weiterstädter Wohnungen vorläufig festgenommen. Noch nicht völlig geklärt ist das Motiv der jungen Leute. Mit hoher Wahrscheinlichkeit war es das Ziel, unterrichtsfrei zu erhalten. Die Schulleitung hatte bereits kurz vor 08.00 Uhr alle Schülerinnen und Schüler wieder nach Hause geschickt. Die Polizei war unmittelbar nach Entdeckung gegen 07.35 Uhr von der Schule über die Farbsprühereien informiert worden. Urheber und Motiv waren zunächst nicht bekannt. Zivile und uniformierte Streifen waren sofort vor Ort. Die angemessen agierenden Polizeieinsatzkräfte stellten sehr schnell fest, dass offenbar ein mehr als schlechter Scherz vorlag. Diese konkrete Annahme verdichtete sich binnen kürzester Zeit. Schüler, die frei haben wollten, waren offenbar für die nächtliche Aktion verantwortlich. Neben den strafrechtlichen Folgen, müssen die Jugendlichen mit Schadensersatzforderungen rechnen, möglicherweise auch für die Kosten des Polizeieinsatzes aufkommen.

Quelle: Polizeipräsidium Südhessen

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , ,




Kommentar verfassen