Arheilger Kniestockhaus wird saniert: Das Fachwerkkleinod hat einen neuen Besitzer


9. November 2010 - 08:04 | von | Kategorie: Lokal | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Das Arheilger Kniestockhaus, Nach dem Wieschen 1, das Mitte des 18. Jahrhunderts erbaut wurde, ist ein Fachwerk-Kleinod im durch Kriegsverluste und Strukturwandel reduzierten Bestand der Fachwerkhäuser Darmstadts. Es ist als Kulturdenkmal geschützt.

„Das Ackerbürgerhaus ist ein Unikat im ländlichen Umfeld der Stadt. Es ist eine Besonderheit im Ortskern von Arheilgen und eine Seltenheit in Hessen noch dazu, da Häuser dieses Typs sonst weiter südlicher verbreitet sind“, erläutert Baudezernent Dieter Wenzel. Die Besonderheit des Gebäudes liegt in seiner Konstruktion: Ein 80 cm hoher seitlicher Drempel (auch Kniestock genannt) in der seitlichen Außenwand verbessert die Kopfhöhe unter dem steilen Dach des Gebäudes. Zum eineinhalb geschossigen Kulturdenkmal gehört ein für die Größe des Gebäudes üppiges Grundstück von ca. 310 Quadratmeter dazu.

„Mitte der 80er Jahre hatte die Volksbank Arheilgen das Haus gekauft, um es abzureißen und die Fläche zur Erweiterung eines Parkplatzes zu nutzen. Fast ein Jahrzehnt lang wurde für den Bestand des Denkmals prozessiert. Die Stadt obsiegte im Jahre 2001 bei dem Streit vor Gericht. Das kleine Haus wurde Eigentum der Stadt“, führt Wenzel die Geschichte des Kleinods weiter aus.

„Nachdem sich ein erster Verkauf des Hauses im Jahr 2007 zerschlagen hatte, konnte nun für das in die Jahre gekommene Fachwerkhaus ein neuer Eigentümer gefunden werden, der die Sanierung des Gebäudes voranbringen will. Zusammen mit einem neuen rückwärtigen Anbau will er in dem kleinen Gebäude nutzbaren Wohnraum für zwei Familien schaffen“, kündigt Wenzel an.

Bei der anstehenden denkmalpflegerischen Sanierung bietet die Denkmalschutzbehörde dem neuen Eigentümer ihre fachliche Hilfestellung an. Die Stadt Darmstadt gewährt einen Sanierungszuschuss in Höhe von 95.000 Euro aus den Fördermitteln der Ortskernsanierung Arheilgen.

Quelle: Stadt Darmstadt – Pressestelle – Pressedienst

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags:




Kommentar verfassen