Sieben Katzen am Baumarkt in der Otto-Röhm-Straße ausgesetzt


23. September 2010 - 14:26 | von | Kategorie: Polizei | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Am Mittwochabend (22.09.2010) gegen 20.50 Uhr wurden dem 3. Polizeirevier in Darmstadt sieben Katzen im Eingangsbereich eines Baumarkts in der Otto-Röhm-Straße gemeldet. Die Beamten trauten ihren Augen nicht. Die Katzen waren von Unbekannten in einer Tiertransportbox am Baumarkt einfach abgestellt worden. Die Polizisten brachten sechs Katzen ins Tierheim nach Griesheim. Eine der Katzen war verletzt. Sie musste zunächst in die Tierklinik nach Darmstadt. Das Tierheim in Griesheim informierte die Polizei über den Zustand der Katzen. Alle waren unterernährt und sehr verstört. Die sieben Katzen, fünf Katzenbabys, zirka 8 Wochen alt und zwei Erwachsene europäische Kurzhaarkatzen, vermutlich die Eltern der Kleinen, werden zurzeit im Tierheim Griesheim versorgt. Die Katzen warten nun im Tierheim auf ein neues Zuhause und liebevolle Pflege. Die Polizei prüft den Verstoß gegen das Tierschutzgesetz. Sie bittet Zeugen, die gesehen haben, wer die grau-weiße Tierbox mit den Katzen abgestellt hatte, sich mit dem 3. Polizeirevier in Darmstadt unter 06151-9693810 in Verbindung zu setzen.

Quelle: Polizeipräsidium Südhessen

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , ,




Kommentar verfassen