59-jähriger Mann ausgeraubt


14. September 2010 - 17:59 | von | Kategorie: Polizei | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

PolizeiEin 59-jähriger Mann erstattete am Dienstag (14.09.10)  bei der Polizei Anzeige. Er wurde am Sonntagabend (12.09.10) zwischen 20 und 21 Uhr überfallen und ausgeraubt. Der Mann ist obdachlos. Das Opfer wurde in seinem Zelt auf einem am Darmstädter Nordbahnhof angrenzenden Wiesengrundstück von zwei bislang unbekannten Männern überfallen. Die zwei Täter überraschten den Mann im Schlaf und schlugen ihn mit seiner eigenen Gehhilfe und einem Stock brutal zusammen. Der Geschädigte erlitt dadurch Hämatome im Kopf,- Gesicht-, Hand- und Rückenbereich. Die zwei Männer konnte der Neunundfünfzigjährige nicht beschreiben. Die Angreifer raubten das Bargeld und die Papiere des Opfers sowie seine zwei Mundharmonika. Möglicherweise haben Zeugen den Vorfall beobachtet und können sachdienliche Hinweise geben. Die Zeugen werden gebeten, sich mit der Ermittlungsgruppe der Polizei in Darmstadt unter 06151-96 0 in Verbindung zu setzen.

Quelle: Polizeipräsidium Südhessen

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , ,




Ein Kommentar
Kommentar verfassen »

  1. Einen Obdachlosen auszurauben finde ich das allerletzte. Diese Menschen haben ohnehin nur das was sie Leibe tragen. Ihnen ihre letzten Habseligkeiten abzunehmen grenzt für mich schon fast an Folter.

Kommentar verfassen