Küchenbrand in Eberstadt – Zeugen retten Mieter aus Wohnung


5. September 2010 - 13:19 | von | Kategorie: Polizei | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

FeuerAm Sonntag, 05.09.2010, gegen 04:10 Uhr, wurde eine zufällig durch die Eberstädter Heinrich-Delp-Straße laufende Personengruppe auf eine Frau aufmerksam, die aus einem Mehrfamilienhaus heraus um Hilfe rief. Den Grund hierfür bemerkten die Gruppe schnell, denn aus einem Fenster einer anderen Wohnung im Erdgeschoss des Hauses quoll Rauch. Zwei 25- und 27-jährige Männer aus der Gruppe gingen daraufhin ins Haus und zur Wohnungstür. Da zuvor eine hustende Person in der Wohnung wahrgenommen werden konnte, diese aber auf lautes Rufen und Klopfen nicht reagierte, öffneten die Männer gewaltsam die Wohnungstür. In der Wohnung sahen sie, dass die Küchenzeile brannte und zogen den im Schlafzimmer liegenden, dort alleine wohnenden 31-jährigen Mieter ins Freie. Einer der Männer verständigte Feuerwehr und Rettungsdienst und versuchte das Feuer mittels Feuerlöscher einzudämmen. Der Andere weckte durch lautes Klopfen die Bewohner der anderen Wohnungen. Bilanz des Küchenbrandes: Der 31-jährige Wohnungsmieter erlitt eine Rauchgasvergiftung und wurde stationär in ein Darmstädter Krankenhaus aufgenommen. Der Sachschaden an Küche und anderen Einrichtungsgegenständen beläuft sich auf ca. 15.000 Euro. Durch den couragierten Einsatz der Helfer konnte so größerer Schaden vermieden werden. Ursache für den Brand war ein Topf mit Fett das sich entzündet hatte. Der Mieter, der den Topf zum Kochen auf den Herd gestellt hatte, hatte sich während des Erhitzens kurz hingelegt und war eingeschlafen.

Quelle: Polizeipräsidium Südhessen

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , ,




Kommentar verfassen