Mehr südhessische Azubis als im Vorjahr


4. September 2010 - 08:06 | von | Kategorie: Jugend, Wirtschaft | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

IHKDie Industrie- und Handelskammer (IHK) Darmstadt zieht für die Ausbildung junger Menschen in Südhessen eine positive Zwischenbilanz: Die Ausbildungszahlen für das Jahr 2010 übertreffen den Vorjahreswert um 234 Verträge. Zum 31. August 2010 waren 3.167 Ausbildungsverträge registriert, im Jahr 2009 waren es noch 2.933. Das ist eine Steigerung von acht Prozent. Bis November werden noch Verträge dazukommen, dann wird die amtliche Jahresstatistik erstellt.

„Die Unternehmen haben noch in der Krise geplant. Jetzt hat sich das Blatt aber gewendet“, sagt Claus Gilke, Leiter des Geschäftsbereichs Aus- und Weiterbildung der IHK Darmstadt. Damit haben sich auch die Verhältnisse auf dem Ausbildungsmarkt gewandelt. Gilke: „Überlegten die Unternehmen im letzten Jahr noch ‚Wie viele Jugendliche kann ich ausbilden?’ lautet die Frage jetzt ‚Wie kann ich alle meine freien Stellen besetzen?’“

Seit Beginn des Jahres bilden in Südhessen zusätzliche 225 Unternehmen zum ersten Mal aus. „Es sieht viel besser aus, als noch im Mai, als wir in unserer Ausbildungsprognose rückläufige Lehrstellenzahlen erwartet haben“, sagt Gilke. Die Unternehmen reagieren jetzt auf den wachsenden Fachkräftebedarf.

In der Lehrstellenbörse der IHK Darmstadt stehen derzeit noch mehr als 60 offene Ausbildungsplätze. Dies sind rund 18 Prozent mehr als zum selben Zeitpunkt vor einem Jahr. Die Unternehmen, die noch Angebote eingestellt haben, müssen ihren Eintrag alle zwei Wochen aktualisieren. Geschieht dies nicht, wird die Anzeige automatisch deaktiviert. Bei jedem Eintrag ist das Datum der letzten Aktualisierung angegeben.

Die kostenlose Lehrstellenbörse der IHK finden Sie hier:

www.darmstadt.ihk24.de/lehrstellenboerse.

Quelle: IHK Darmstadt Rhein Main Neckar

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags:




Kommentar verfassen