Rauswurf mit Folgen: Haftbefehl gegen 55-Jährigen wegen versuchtem Totschlag


17. August 2010 - 15:57 | von | Kategorie: Polizei | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

PolizeiDarmstadt-Eberstadt – Ein 55-jähriger Mann hat am Montagabend (16.08.10) in einem Mehrfamilienhaus In der Kirchtanne durch Fußtritte und andere Attacken so schwere Kopfverletzungen erlitten, dass er mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden musste. Inzwischen besteht keine Lebensgefahr mehr.

Nach den bisherigen Ermittlungen kam es gegen 19 Uhr in der Wohnung eines weiteren 55-Jährigen im 15. Obergeschoss des Hauses zu einem Streit mit dem späteren Verletzten. Der Wohnungsinhaber soll seinen Gast nach erheblichem Alkoholgenuss vor die Tür gesetzt haben und ihm unter anderem am Boden liegend mehrfach gegen den Kopf getreten haben. Ohne sich weiter um den Schwerverletzten zu kümmern, soll dann der Beschuldigte den Verletzten mit dem Fahrstuhl alleine ins Erdgeschoss geschickt haben. Dort war er zufällig kurz vor 20 Uhr von Zeugen aufgefunden worden, die dann die Polizei verständigten. Ein vorläufiger Alkoholtest ergab bei dem Beschuldigten 1,7 Promille. Er wurde noch am Abend festgenommen und auf Antrag der Staatsanwaltschaft am Dienstag dem Haftrichter des Amtsgerichts vorgeführt, der einen Untersuchungshaftbefehl gegen den 55-Jährigen erließ.

Bei den Beteiligten, auch dem verletzten 55-Jährigen, wurde eine Blutprobe entnommen. Die Ermittlungen von Staatsanwaltschaft und Polizei dauern an. ‚

Quelle: Polizeipräsidium Südhessen

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , ,




Kommentar verfassen