Unfassbare Tat im Herrngarten – Junge Männer „spielen Fußball“ mit Igeln


30. Juli 2010 - 13:51 | von | Kategorie: Polizei | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

PolizeiUnfassbar, zu was manche Menschen fähig sind. Die Polizei ermittelt in einem Fall übelster Tierquälerei, nachdem mehrere jugendliche Personen in der Nacht zum Freitag (30.07.10) offenbar im Darmstädter Herrngarten mit Igeln „Fußball spielten“ und herausgehobene Gullydeckel auf die Tiere warfen. Drei tote Tiere waren von den Beamten kurz nach 5 Uhr im Herrngarten aufgefunden worden. Ein Zeuge hatte kurz vor 5 Uhr die Polizei über zwei Jugendliche informiert, die auf dem Weg in Richtung Schlossgartenplatz Gullydeckel herausgehoben hatten und dann in Richtung City-Ring davonliefen. Ein Tatzusammenhang mit dem Tod der Tiere kann nicht ausgeschlossen werden. Die eingesetzten Beamtinnen und Beamten waren erschüttert über die Grausamkeit der Täter. Im Rahmen einer Fahndung konnten gegen 5.40 Uhr zwei Tatverdächtige im Alter von 16 und 18 Jahren festgenommen werden. Sie wurden am Vormittag vernommen und bestreiten die Tat. Die Ermittlungen dauern an. Im Zusammenhang mit der Tat sollen noch zwei weitere Jugendliche aufgefallen sein. Es soll sich um einen dunkelhäutiger jungen Mann handeln, der eine Goldkette trägt und zur Tatzeit mit einer beigen Strickjacke auf nacktem Oberkörper bekleidet war. Ein weiterer Verdächtiger habe eine gelbe Jacke, eine schwarze Jogginghose und eine Sonnenbrille getragen. Die Polizei schließt nicht aus, dass auch ein weiterer Zusammenhang mit zwei weiteren Vorfällen in der Nacht besteht. Gegen 1.35 Uhr wurde eine Körperverletzung gemeldet, die zehn Minuten vorher in der Pallaswiesenstraße stattgefunden hatte. Ein zirka 22-28 Jahre alter dunkelhäutiger Mann schlug einen 20-Jährigen gegen den Hals. Der Täter soll muskulös sein, etwa 180 cm groß und hat kurzes dunkles Haar. Er soll ein „weißes ärmelloses Top“ getragen haben. Eine ähnliche Beschreibung ergibt sich auch aus dem Protokoll des 1. Polizeireviers aufgrund eines Vorfalls gegen 1.35 Uhr in der Eckhardtstraße. Aus einer 6-8-köpfigen Personengruppe heraus wurde ein junger Mann nach Geld gefragt. Der junge Mann konnte weglaufen. Wortführer der Gruppe sei ein dunkelhäutiger Mann mit nacktem Oberkörper gewesen. Hinweise zu allen geschilderten Vorfällen nimmt die Polizei in Darmstadt (Telefon 06151/969 0) entgegen.

Quelle: Polizeipräsidium Südhessen

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , ,




Kommentar verfassen