Schöner Shoppen: Am Samstag (31.07.10) Gepäckaufbewahrung am Weißen Turm und kostenloser Lieferservice


29. Juli 2010 - 09:32 | von | Kategorie: Tipp, Verkehr | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

RadtourNach dem Einkaufen in Ruhe noch etwas Bummel oder ins Café? Ist der Einkauf wieder Erwarten größer ausgefallen als Gedacht? Was an normalen Tagen schnell zu einem Problem wird für Besucher die zu Fuß, mit dem Fahrrad oder Bus und Bahn in die Darmstädter Innenstadt kommen, muss an diesem Samstag (31. Juli 2010) kein Hindernis für einen Sorgen- und Gepäckfreien Einkaufsbummel sein. Das Team der Aktion „Ich-kauf-per-Rad“ bietet an diesem Tag am Weißen Turm nicht nur eine kostenlose Gepäckaufbewahrung (10 bis 17 Uhr) an, auf Wunsch werden die Einkäufe innerhalb er Darmstädter Kernstadt zwischen 12 und 18 Uhr auch per Fahrradanhänger klimaneutral bis an die Haustüre gefahren. Natürlich ebenfalls kostenlos.

„Die Darmstädter Innenstadt hat noch viel Potenzial attraktiver für Fußgänger, Fahrradfahrer und die Nutzer von Bussen und Bahnen zu werden.“ sind sich Thomas Grän (ADFC), Georg Mehlhart (BUND), Felix Weidner (GRÜNE) und Stefan Opitz (IVDA) einig. Neben fehlenden Abstellmöglichkeiten für Fahrräder sei speziell das Thema Gepäck ein wichtiger Aspekt. „Niemand geht gern schwer bepackt bummeln oder ins Café. Wer nicht gerade mit seinem rollenden motorisierten Schließfach in die Stadt kommt, für den wird ein größerer Einkauf schnell zu einem echten Hindernis.“ erläutert Opitz.

Gerade Orte die stark vom Radtourismus profitieren bieten daher bereits häufig eine Gepäckaufbewahrung an. „Mit dem Wochenendeinkauf in der Innenstadt ist es das selbe Spiel. Zu viel Gepäck ist bei dieser Zielgruppe ein echter Umsatzkiller. Und das ist nicht nur an Weihnachten so.“ kritisiert Thomas Grän, dass es ein entsprechendes Angebot in Darmstadt jeweils nur an den Adventssamstagen vorgehalten wird.

Aber auch der Lieferservice sei ein wichtiges Angebot, das die Organisatoren in Darmstadt generell fordern. Ein tolles Beispiel dafür gebe es quasi vor der eigenen Haustür in Groß-Gerau. „Dort bieten die Integrationsbetriebe seit einiger Zeit einen Liefer- und Einkaufsservice per Elektrofahrrad und Fahrradanhänger. Ursprünglich aus der Schweiz abgeschaut, kann man sich in Groß-Gerau für 2 Euro seine Einkäufe zum vereinbarten Zeitpunkt an die Haustüre liefern lassen. Aber auch Auftragseinkäufe z.B. für ältere Menschen werden erledigt.“ berichtet Weidner: „Wir versuchen aktuell mit möglichen Partnern in Darmstadt ins Gespräch zu kommen, ob sich hier nicht auch ein entsprechendes Angebot einrichten lässt.“ Bis dahin zeigen die Organisatoren selber wie es gehen könnte. „Nur das wir an diesem Tag kostenlosen unterwegs sind und ausschließlich selber strampeln.“ erklärt Weidner abschließend.

Quelle: Bündnis 90/Die GRÜNEN – Kreisverband Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , ,




Kommentar verfassen