Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]

Knappe Diamonds-Niederlage gegen Hurricanes


11. Juli 2010 - 18:38 | von | Kategorie: Sport | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Gegen den Tabellendritten der 2. Football-Bundesliga Süd unterlagen am Samstag (10.07.10) die Darmstadt Diamonds im heimischen Böllenfalltor-Stadion den Saarland Hurricanes mit 20:22 (7:12, 6:0, 0:3, 7:7). Die Zuschauer sahen trotz brütender Hitze ein abwechslungsreiches und spannendes Spiel mit vielen Führungswechseln. Die drei Darmstädter Touchdowns fielen durch Andreas Baumann, für die Gäste punkteten die US-Amerikaner Lucas McCann und Antwan Smith.

Die Gäste aus Saarbrücken zeigten ein starkes erstes Viertel. Noch bevor die Diamonds ihr erstes First-Down erreicht hatten, führten die Hurricanes bereits 12:0 durch zwei Touchdown-Pässe von Antwan Smith auf seinen Landsmann Lucas McCann. Die Hausherren wachten erst Ende des ersten Viertels auf und zeigten das Big Play des Tages: Diamonds Top-Scorer Andreas Baumann lief 60 Meter in die Saarländer Endzone zum Anschluss-Touchdown. Nach dem Extrapunkt von Patrick Papke stand es 7:12.

Im zweiten Abschnitt bekamen die Diamonds weiter Oberwasser. Die Defense kam nun besser zurecht mit dem US-Spielmacher der Gäste. Höhepunkt war eine Interception von Diamonds-Verteidiger Dennis Kozak, der den Ball bis an die 9-Meter-Linie der Saarländer zurück trug. Von dort verwandelte Andreas Baumann ohne Probleme den Führungs-Touchdown zum 13:12. Das war zugleich der Pausenstand.

Nach der Pause dominierten zunächst weiter die beiden Abwehrreihen. Die einzigen Punkte im dritten Abschnitt fielen durch ein 26-Meter-Fieldgoal des Saarländers Sven Loth zum 15:13 für sein Team. Mit diesem Spielstand ging man ins vierte Viertel.

Die ersten Akzente im Schlussabschnitt setzen die Special Teams der Diamonds. Saarlands Returner Lucas McCann wollte einen Darmstädter Punt kurz vor der eigenen Endzone fangen, konnte den Ball aber nicht unter Kontrolle bringen. Diamonds-Spieler Dominic Schreiber reagierte am schnellsten und brachte das Leder geistesgegenwärtig drei Meter vor der Gäste-Endzone unter Kontrolle. Dort war es wieder Andreas Baumann, der den Führungs-Touchdown für die Diamonds erzielte. Spielstand: 20:15.

Doch die Hurricanes schlugen schon im Gegenzug zurück. Quarterback Antwan Smith nutzte eine Unaufmerksamkeit der Diamonds aus und lief 59 Meter weit in die Endzone zum 22:20. Dies war zugleich der Endstand, denn die letzten Angriffsbemühungen der Darmstädter blieben erfolglos.

Die Diamonds zeigen immer wieder, dass sie mit den Spitzenteams der Liga wie Rhein-Neckar oder Saarland mithalten können. Das junge Team muss aber lernen, auch knappe Spiele zu gewinnen. Alleine von den letzten vier Partien unterlag man drei mal mit vier oder weniger Punkten Differenz.

Nun haben die Darmstädter Footballer vier Wochen Pause, um sich auf die Kaiserslautern Pikes vorzubereiten. Diese werden am 7. August der Gegner im ersten von drei Heimspielen in Folge im Bürgerpark-Nord sein.

PUNKTE:

1. Viertel:
00:06 – McCann, 33-Meter-Pass von Smith
00:12 – McCann, 16-Meter-Pass von Smith
07:12 – Baumann, 60-Meter-Lauf (Extrapunkt Papke)

2. Viertel:
13:12 – Baumann, 9-Meter-Lauf

3. Viertel:
13:15 – Loth, 26-Meter-Fieldgoal

4. Viertel:
20:15 – Baumann, 3-Meter-Lauf (Extrapunk Papke)
20:22 – Smith, 59-Meter-Lauf (Extrapunkt Loth)

Quelle: Darmstadt Diamonds

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , ,




Kommentar verfassen