45. Internationalen Ferienkurse für Neue Musik Darmstadt


9. Juli 2010 - 10:44 | von | Kategorie: Kultur | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

KlavierMusik machen, Musik schaffen, Musik entdecken – und das 14 Tage und Nächte lang, rund um die Uhr: Das sind die „Internationalen Ferienkurse für Neue Musik Darmstadt“, die das Internationale Musikinstitut Darmstadt (IMD) vom 17. bis 31. Juli 2010 zum 45. Mal ausrichtet. In Workshops, Konzerten und Lesungen dreht sich alles um die sogenannte Neue Musik, also die „ernste Musik“ des 20. und 21. Jahrhunderts. 355 Kursteilnehmer – Komponisten, Instrumentalisten, Musikwissen-schaftler und Klangkünstler – aus 47 Ländern werden in Darmstadt erwartet, um gemeinsam Musik zu komponieren und interpretieren. Eines der vielen Projekte der Ferienkurse ist das Atelier Elektronik, das sich ausschließlich der elektronischen Musik widmet und vom Darmstädter Pharma- und Chemieunternehmen Merck unterstützt wird.

Verschiedene Protagonisten dieser Stilrichtung laden dabei zu musikalischen Workshops ein und präsentieren die Ergebnisse ihrer Arbeiten in insgesamt neun Konzerten der Öffentlichkeit. „Die Ferienkurse sind die Speerspitze der Neuen Musik und immer am Puls der Zeit“, sagt Daniela Lewin, bei Merck für Kunst- und Kultursponsoring zuständig. „Das Atelier Elektronik, das etablierte und junge Künstler zusammenbringt, hat einen sehr experimentellen und innovativen Charakter. Das passt gut zu uns als forschendem Unternehmen.“

Als Workshopleiter kommen unter anderem die Komponisten Orm Finnendahl (Hochschule für Musik Freiburg), Ludger Brümmer (ZKM Karlsruhe), Franz Martin Olbrisch (Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden) und Francisco López nach Darmstadt. Die Eröffnungsperformance des Ateliers Elektronik unter dem Titel „Black Sea“ gestaltet am 18. Juli ab 22 Uhr der österreichische Musiker Christian Fennesz (Gitarre und elektronische Geräte) im „603qm“ in der Alexanderstraße 29. Auch Fennesz wird in der ersten Ferienkurs-Woche einen Workshop gestalten. Weitere Aufführungen des Projekts finden bis zum Ende der Ferienkurse im „603qm“ und weiteren Veranstaltungsorten in Darmstadt statt.

Die Stadt lud erstmals 1946 zu den „Internationalen Ferienkurse für Neue Musik“ ein, seit 1948 werden sie alle zwei Jahre im Sommer vom IMD organisiert. Ihr Ziel ist es, Nachwuchsmusiker zusammenzubringen, Netzwerke aufzubauen, zu debattieren, zu spielen und zu komponieren. Dazu arbeiten Studenten aus aller Welt mit internationalen Komponisten, Dirigenten, Interpreten und Wissenschaftlern in Seminaren zusammen, hören Vorträge oder diskutieren über die Musik der Gegenwart.

Quelle: Merck KGaA

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , , , , ,




Kommentar verfassen