Zum Geldabheben erpresst


25. Juni 2010 - 08:20 | von | Kategorie: Polizei | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

PolizeiZwei bislang noch unbekannte Täter haben in der Nacht zum Donnerstag (24.06.10) im Vorraum eines Geldinstituts in der Hügelstraße einen 22-jährigen Mann mit einem Messer bedroht und ihn gezwungen, seine Geheimnummer an einem Geldautomaten einzugeben. Die Tat ereignete sich gegen 00.30 Uhr und wurde zehn Minuten nach 1 Uhr beim 1. Polizeirevier angezeigt. Die beiden Täter hatten den Geschädigten zunächst nach Geld gefragt. Als dies negativ beschieden wurde, drohte einer der etwa gleichaltrigen Männer mit einem Messer, vermutlich einem Küchenmesser, und dirigierte über die Berliner Allee und Umwege zu dem Geldinstitut in der Hügelstraße. Als der 22-Jährige die Geheimnummer eingegeben hatte, wählte dann einer der Täter die Summe von fünfhundert Euro selbst aus.

Die Täter sollen etwa 20-22 Jahre alt sein. Einer ist etwa 180 cm groß und schlank, der zweite etwas größer und etwas dicklich. Der kleinere Täter hat schwarzes Haar, einen schmalen Bart um Mund und Kinn und einen leichten Buckel. Er war mit einer blauen Adidas-Jacke mit orangefarbenen Streifen, einer hellen Hose und weißen Sneakers bekleidet. Sein Komplize, der sich „Mehmet“ nannte, hat kurzes dunkles Haar und einen Bart um den Mund herum. Er trug eine dunkle Jacke und hatte eine dunkle Bauchtasche bei sich.

Hinweise bitte an die Polizei in Darmstadt (EDC) unter der Telefonnummer 06151/969 0.

Quelle: Polizeipräsidium Südhessen

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , ,




Kommentar verfassen