60. Darmstädter Heinerfest vom 01. bis 05. Juli 2010


23. Juni 2010 - 08:11 | von | Kategorie: Veranstaltung | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Darmstädter HeinerfestDas 60. Heinerfest wird in diesem Jahr mit einem großen Jubiläumsprogramm und vielen neuen Attraktionen gefeiert. Erstmals gibt es einen Heinerfestfilm über die zurückliegenden, bewegten sechs Jahrzehnte. Die Technische Universität lädt zum 60. Heinerfest alle ein zu verschiedenen Veranstaltungen rund um das Thema „Wissenschaft zum Anfassen“, und auf dem Luisenplatz gastiert der Circus Waldoni mit seinem neuesten Programm.

Wie immer herrscht Ausnahmezustand, wenn am ersten Wochenende im Juli das Darmstädter Heinerfest gefeiert wird: Dann verwandelt sich die Innenstadt in eine bunte Verlustiermeile mit nervenkitzelnden und vergnüglichen Fahrgeschäften, mit zahlreichen Los- und Schießbuden, Knusper- und Wahrsagerhäuschen, lauschigen Wein- und Biergärten, und allerorts locken schlaraffische Vergnügungen. Auf die freundliche Einladung „Kommt alle!“ im flammenden Heinerherz folgen Menschen aus der ganzen Welt, die sich dem heiteren Getriebe rund ums Schloss, Darmstadtium und Jugendstilbad hingeben. Mit mehreren Hunderttausend Gästen feiern die Heiner über fünf Tage lang im Herzen ihrer Stadt. Ungetrübtes und ausgelassenes Feiern bis spät in die Nacht ist in diesem Jahr dank dem neuen, supergünstigen Heinerfest-Ticket für Busse und Bahnen möglich.

Das Heinerfest ist ein Familienfest, jeder ist willkommen bei den über 100 kostenlosen Veranstaltungen: Musikfans haben in diesem Jahr die Wahl zwischen sechs Live-Bühnen und einem riesigen Musikprogramm. Kids werden im Herrngarten von der Münchner Kindermusikband Donikkl und die Weißwürstschtl zum Mitrocken animiert, Senioren treffen sich zu Mundartlesungen und zum geselligen Beisammensein auf der Schlossbastion. Tanzbegeisterte Streetdancer tanzen unterm Sternenzelt im Park. Sportliebhaber erwartet ein gigantisches Angebot an Turnieren und Events. Kulturinteressierte besuchen die Jubiläums-Heinerfest-Ausstellung im Weißen Turm, die Darmstadtfilme im Pali, lauschen der großen Klassik-Gala im festlich illuminierten Park oder dem Konzert des Merck-Sinfonieorchesters im Darmstadtium. Mutige fahren in himmlischer Höhe über den Mercksplatz. Genießer betrachten sich gemütlich den Marktplatz von oben aus dem Oktoberfest-Riesenrad. Humoristen lachen über die Witze und Kabriolen der Straßentheaterkünstler vor dem Darmstadtium oder lassen sich mitten im Sommer mit einem Eisbären fotografieren Und der Kosmopolit findet im „AlleWeltTreff im Schloss“ eine internationale Szene mit Musik und Spezialitäten direkt aus Darmstadts 15 Partnerstädten.

Krönender Abschluss des beliebten Heinerfestes ist das große Jubiläumsfeuerwerk am Montagabend, wo sich tausende Gäste im Herrngarten oder anderswo ein lauschiges Plätzchen suchen.

Quelle: Heimatverein Darmstädter Heiner e. V.

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , ,




Ein Kommentar
Kommentar verfassen »

  1. Das Heinerfest ist ein Familienfest? Mein Enkel von 3 Jahren war gestern mit seiner Schwester und seinen Eltern auf dem Heinerfest. Für 5 Fahrten mußte er 8.40 Euro bezahlen, wenn er dann noch 1 Wurst beim Salm gegessen hätte (€2.70), hätte er allein 11.10 Euro bezahlt; wenn also die Schwester (4Monate) und die Eltern auch noch etwas fahren oder essen wollten, ist das ein teurer Spaß. Zum 60. Heinerfest hätte man mal die Preise von vor 60 Jahren verlangen sollen zum Beispiel für ein paar Stunden, das wäre ein Entgegenkommen für die Familien gewesen, oder aber wie bei der Messe Gutscheine im Internet zum halben Preis für 1 Fahrt anbieten können. Die Menschen haben immer weniger Geld zur Verfügung und die Preise steigen immer weiter für die Wurst usw. Da macht der Besuch des Heinerfestes keinen Spaß mehr. Früher sind wir mindestens 3 x dagewesen, jetzt nur noch 1x zum Feuerwerk und gleich wieder zurück!
    Eine enttäuschte Darmstädterin
    Rosa-Maria Plößer

Kommentar verfassen