Auftakt für Ausbau Johannesplatz


14. Juni 2010 - 07:58 | von | Kategorie: Pressemitteilung | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Darmstadts Baudezernent, Stadtrat Dieter Wenzel, hat am Sonntag (13. Juni 2010) mit der Enthüllung des Bauschildes den Ausbau des Südbereiches des Johannesplatzes gestartet. Geplant ist dort ein zentraler gepflasterter Platz vor dem Kirchenportal, an den sich eine Rasenfläche mit Kinderspielmöglichkeiten und Sitzbänken anschließt. Bei Bedarf lassen sich auf dem Platz Sonnensegel nachrüsten. Die seitlichen Wegeflächen, deren Oberflächen mit einer hellen gelblichen wassergebundenen Wegedecke versehen werden, werden ebenfalls mit Bänken ausgestattet, eine überschaubare Hainbuchenhecke fasst den gesamten Platz und dient als Rückhalt. Die vorhandenen Bäume werden integriert und schaffen eine großzügige Aufenthalts- und Bewegungsfläche.

„Die heutige Auftaktveranstaltung für den kommenden Ausbau des Südbereiches des Johannesplatzes ist ein Beispiel für die gute Zusammenarbeit zwischen den drei Akteuren, die bei diesem Projekt mit viel Engagement eng zusammenwirken. Die Evangelische Johannesgemeinde Darmstadt und insbesondere Pfarrer Dr. Schnitzspahn sind Eigentümer und damit „Hausherr“ der Platzanlage, der Förderverein Initiative Johannesplatz e.V. mit ihrem ersten Vorsitzenden Rudolf Erb ist der wesentlicher Motor für die Entwicklung des Projektes und die Wissenschaftsstadt Darmstadt, vertreten durch das Baudezernat und das Grünflächenamt, ist schließlich der Bauherr für die Maßnahme“, sagte Baudezernent Dieter Wenzel bei der Feier.

An dem Planungsergebnis haben sich über eine Planungswerkstatt, die im November 2008 stattfand, sowohl Mitglieder der Ev. Kirchengemeinde und aus dem Kirchenvorstand beteiligt als auch Aktive aus dem Förderverein, interessierte Bewohner aus dem Viertel und schließlich auch Vertreter aus der Verwaltung. In den dort entwickelten Konzepten wurde durchgehend der nördliche Bereich als beizubehaltende ruhige Aufenthaltszone charakterisiert und der südliche Platzteil als eine aktive Zone für Veranstaltungen der Kirche und für bürgerschaftliche Nutzungen definiert. „Die Umgestaltung des südlichen Platzteiles hat die eindeutige Priorität. Gestärkt werden soll der Johannesplatz als bedeutender Mittelpunkt im historischen Stadtviertel“, führte Wenzel aus.

Die verschiedenen Ideen wurden in einem Gesamtkonzept zusammengeführt, von dem nunmehr der 1. Bauabschnitt in der Ausführungsplanung abgeschlossen und die Ausschreibung auf den Weg gebracht ist. „Voraussichtlich im Spätsommer kann mit der Baumaßnahme begonnen und bis Jahresende mit der Fertigstellung gerechnet werden“, so Wenzel weiter.

„Auch bei der Finanzierung der Baumaßnahme bildet sich die gemeinsame Kooperation ab: Zwei Drittel der Baumaßnahme werden durch die Wissenschaftsstadt Darmstadt finanziert, ein weiteres Drittel steuert die Evangelische Johannesgemeinde Darmstadt mit Unterstützung des Dekanates Darmstadt-Stadt und des Fördervereins Initiative Johannesplatz bei“, ergänzte Wenzel. Das Gesamtbudget beträgt 300.000 Euro.

Quelle: Stadt Darmstadt – Pressestelle – Pressedienst

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , ,




Kommentar verfassen