Arheilgen: Ausbau der Straßenbahnlinie bis zum Dreieichweg


12. Juni 2010 - 07:18 | von | Kategorie: Pressemitteilung | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Beim städtischen Bauprojekt „Neue Wege für Arheilgen“ sind die Weichen für den zweiten Bauabschnitt und damit auch für den Bau der neuen Straßenbahntrasse in den Norden Arheilgens gestellt: Bau- und Verkehrsdezernent Dieter Wenzel setzte am Freitag (11. Juni 2010) um 14 Uhr bei einer Feier mit den Anwohnern den Spatenstich.

„Die guten Vorarbeiten für diese Baumaßnahmen haben sich bewährt, denn der Kanalbau und die Leitungsarbeiten, die seit Januar laufen, konnten optimal in den Bauablauf eingeplant werden – mit dem Ergebnis, dass der Straßen- und Gleisbau jetzt planmäßig im Juni beginnen kann“, sagte Wenzel.

„Hinter uns liegen vier Jahre beim Bauprojekt „Neue Wege für Arheilgen“. Vier Jahre, in denen bereits viel geschehen ist und die Arheilgens Gesicht positiv verändert haben. Mit dem Beginn des Gleisbaus im zweiten Bauabschnitt kommen wir unserem Ziel wieder ein großes Stück näher – und können nun sagen: „Gemeinsam haben wir es bald geschafft“, führte Wenzel weiter aus.

Im Mittelpunkt des zweiten Bauabschnitts steht eine neue Straßenbahntrasse vom Ortszentrum bis zur Wendeschleife am Dreieichweg mit Kosten von rund 15,2 Millionen Euro. Gestartet wird im Abschnitt Reitbahn, dann folgt der Nordabschnitt bis zum Glockengartenweg am Ortsrand. Die Inbetriebnahme der Straßenbahn ist für den Sommer 2011 geplant. „Der Ausbau und auch die gegenüber der Busverbindung häufigeren Fahrten der Straßenbahn bringen deutlich mehr Flexibilität und Komfort für Arheilgens Anwohner. Und nicht zuletzt ist die Streckenerweiterung Teil des Darmstädter Luftreinhalteplans und der Bemühungen der Stadt Darmstadt, durch bessere ÖPNV-Verbindungen das Umsteigen vom Auto auf die Straßenbahn noch attraktiver zu machen“, führte Wenzel weiter aus.

„Die hierfür notwendigen rund 38,5 Millionen Euro an Gesamtbaukosten sind eine nachthaltige Investition in die ökologisch verträgliche Verkehrsentwicklung Darmstadts. “

Quelle: Stadt Darmstadt – Pressestelle – Pressedienst

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , ,




Kommentar verfassen