Menu
Kategorien

DarmstadtNews.de - Nachrichten aus Darmstadt


darmstadtium schließt mehrjährige Verträge ab – Zweite Jahreshälfte fast ausgebucht
25. Mai 2010 Wirtschaft

darmstadtium - Foto: darmstadtium / juergenmai.comEine positive Geschäftsentwicklung zeichnet sich beim Wissenschafts- und Kongresszentrum darmstadtium ab. „Die Buchungslage des Hauses ist hervorragend“, so darmstadtium-Geschäftsführer Klaus Krumrey. Diese Aussage bezieht er nicht nur auf das laufende Jahr. „Wir haben allen Grund zur Freude“. Erst kürzlich konnte Krumrey mehrere langfristige Verträge mit regionalen und überregionalen Unternehmen abschließen.

Dazu zählen Kooperationen mit einer Hochzeitsmesse über fünf Jahre sowie weitere Vereinbarungen über drei Jahre mit dem Institut für Fluidsystemtechnik der Technischen Universität Darmstadt und der „Konaktiva“, einer studentischen Informationsmesse. Zudem bestehen Verträge mit der „Weitsicht“, einem Multivisionsfestival und der begleitenden Fachmesse „Fotogena“. „Diese langfristigen Verträge bedeuten nicht nur eine höhere Planungssicherheit, sondern bestätigen uns die Zufriedenheit der Kunden mit dem Service unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie den Veranstaltungsmöglichkeiten unseres Hauses“, sagt Krumrey.

Der Ende des Jahres scheidende Geschäftsführer übergibt seinem Nachfolger damit ein bestens bestelltes Haus. Zwischen Juni und Dezember ist das Kongresszentrum nahezu ausgebucht. „Wir sind nur noch an einzelnen Tagen frei“, freut sich Krumrey. „Unsere Akquise, auch in einem schwierigen wirtschaftlichen Umfeld, zeigt damit sehr gute Resultate.“

Für die ersten Monate dieses Jahres kann das Team um Krumrey eine positive Bilanz ziehen. „Das Jahr ist gut angelaufen. Wir sind mit der Buchungslage mehr als zufrieden“, betont Co-Geschäftsführerin Hildegard Schoger. Unter anderem gab es in den vergangenen Wochen die Tagung „ESRI“, eine wissenschaftliche Konferenz zum Thema Geoinformationssysteme, das „Sales Kick Off 2010“ – Software AG / IDS Scheer, die „Touristica und Apfelweinmesse“, das „Weitsicht“-Festival für Outdoor- und Fernreise-Begeisterte sowie die Challenge „Challenge Camerounais Darmstadt 2010 Gala Night“. Schoger sieht damit gute Chancen, den Umsatz 2010 deutlich zu steigern. Im ersten Halbjahr (Stichtag 30. Juni) liegt die Zahl der Buchungen (147 Veranstaltungen) schon jetzt zehn Prozent über der des vergleichbaren Zeitraums im Vorjahr (132).

Zweite Jahreshälfte – Wissenschaft, Wirtschaft und abwechslungsreiches Kulturprogramm

Das zweite Halbjahr gestaltet sich abwechslungsreich. Im darmstadtium finden zahlreiche nationale und internationale Kongresse, Konferenzen, Symposien, Firmen- und Kulturveranstaltungen – teilweise parallel – statt. Unter anderem sind dies das „5. Wissenschaftliche Symposium Logistik“, die „12th European Powder Diffraction Conference“, das „European Crystallographic Meeting“ sowie die „Geo Darmstadt 2010“, eine Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Geowissenschaften (DGG) und der Geologischen Vereinigung (GV). Außerdem gibt es die „Nikken Convention Darmstadt 2010“, den Jubiläumsempfang des Öko-Instituts und dessen wissenschaftliche Jahrestagung 2010 sowie eine Tagung des Seniorenrates Darmstadt, der zum zweiten Mal zu Gast im darmstadtium ist.

Für kulturelle Highlights sorgen gegen Ende des Jahres unter anderem die Wiener Sängerknaben, Bülent Ceylan, Eckhart von Hirschhausen und Dieter Nuhr.

Den engen Bezug zum Darmstädter Leben möchte das Management des darmstadtiums noch weiter ausbauen. So stehen 2010 einige große öffentliche Aktionen auf dem Veranstaltungskalender. Für das Heinerfest-Wochenende Anfang Juli lädt die Philharmonie Merck zur Orchester-werkstatt 2010 (4.07.) mit einem öffentlichen Abschlusskonzert ein. Junge Nachwuchsmusiker wurden aufgerufen, sich mit einem Beitrag zu bewerben.

Ein ganz anderes Thema steht vom 2. bis 14. August im Mittelpunkt. Der „Fraunhofer Truck“ macht in dieser Zeit auf dem Vorplatz des

darmstadtiums halt und lädt Kinder und Jugendliche ein, Wissenschaft spielerisch und aktiv zu erleben. Die Aktion ist eingebunden in die Veranstaltungsreihe „Wissen ist cool“ der Wissenschaftsstadt Darmstadt Marketing GmbH. Vom 12. bis 14. November heißt es dann „Darmstadt spielt“. Das Kongresszentrum ist Austragungsort des größten hessischen Spiele-festes. Der große Silvesterball beendet als gesellschaftlicher Höhepunkt das Jahr 2010.

Anfang 2011 Wechsel in darmstadtium-Geschäftsführung
Klaus Krumrey übergibt Stab an Lars Wöhler

Ab Anfang 2011 hat das darmstadtium dann einen neuen Geschäftsführer. Klaus Krumrey (68), der seit 2008 das größte Veranstaltungshaus Südhessens leitet, wird dann die Geschäfte an seinen Nachfolger Lars Wöhler übergeben. Krumrey, auch langjähriger Präsident des Europäischen Verbandes der Veranstaltungs-Centren (EVVC), gibt sein Amt aus Altersgründen auf, wird aber noch als Berater tätig sein. Lars Wöhler (37) ist derzeit Geschäftsführer der Stadthalle Aschaffenburg. Er wird ab Oktober von Klaus Krumrey in seine neue Tätigkeit eingearbeitet. Hildegard Schoger bleibt Co-Geschäftsführerin.

Quelle: Wissenschafts- und Kongresszentrum Darmstadt GmbH & Co. KG
Foto: darmstadtium / juergenmai.com

Schreibe einen Kommentar

Imressum

***