Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]

Akademie für Tonkunst: Konzertveranstaltungen am „Klavierwochenende“


7. Mai 2010 - 08:09 | von | Kategorie: Kultur | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

KlavierAm Freitag (7. Mai 2010) eröffnet Cord Meijering, Direktor der Akademie für Tonkunst, um 18 Uhr im Foyer der Akademie für Tonkunst, Ludwigshöhstraße 120, die Konzertveranstaltungen „Klavierwochenende“.

Sie beginnen um 19 Uhr mit einem Dozentenkonzert „Klaviermusik von 1 – 8 Händen” mit Werken von Bach, Chopin, Dvorak, Ravel.

Am Samstag (8.5.10) wird um 10 Uhr „Karneval der Tiere” von Camille Saint-Saëns in der Fassung für Klavier vierhändig und Sprecher aufgeführt. Der Text von Loriot wird von Angelika Henß gesprochen. Am Klavier spielen Sabine Simon und Carina Stangorra.

Um 11 Uhr und um 16 Uhr gestalten Schüler zwei Musikschulkonzerte.

Um 15 Uhr spielt das Klavierduo Danhel-Kolb mit Ingrid El Sigai (Sprecherin) das im Jahr 2009 von Oliver Kolb komponierte musikalische Märchen „Die Bremer Stadtmusikanten” nach dem Text der Gebrüder Grimm.

Im Abschlusskonzert um 19:30 Uhr stellen sich Studierende der Fachschule mit Werken von Beethoven, Schostakowitsch und anderen vor.

Alle Konzertveranstaltungen an diesem Klavierwochenende sind im Großen Saal der Akademie für Tonkunst, Ludwigshöhstraße 120.

Ergänzt werden diese Konzertveranstaltungen durch zwei Workshops im Kammermusikraum der Akademie für Tonkunst. Interessierte bekommen zu diesen Veranstaltungen an der Info der Akademie näher Informationen und können sich dort anmelden. Die Teilnehmerzahl der Workshops ist begrenzt, neben einer aktiven ist auch eine passive Teilnahme möglich.

Der zweistündige Workshop von Peter Przystaniak beginnt um 13 Uhr zum Thema „Wie komponiere ich einen Popsong” und Andrea Ludwig-Kraft lädt um 18 Uhr zu einem einstündigen Workshop „Freie Improvisation für Erwachsene” ein, der sich an neugierige Improvisationsanfänger mit instrumentalen Vorkenntnissen wendet.

Der Eintritt zu diesen Veranstaltungen ist frei.

Quelle: Stadt Darmstadt – Pressestelle – Pressedienst

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , ,




Kommentar verfassen