HEAG mobilo beginnt mit Wiederaufbau der abgebrannten Busabstellhalle


30. April 2010 - 07:37 | von | Kategorie: Verkehr | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Rund sieben Millionen Euro Schaden und 25 zerstörte Fahrzeuge – das war die Bilanz des Großbrands, der im September vergangenen Jahres die Busabstellhalle der HEAG mobilo am Böllenfalltor zu rund einem Drittel zerstörte. Nach zeitaufwendigen Untersuchungen, statischen Prüfungen und zahlreichen Genehmigungsverfahren beginnen nun am kommenden Montag (3. Mai 2010) Abriss und Wiederaufbau des beschädigten Hallenbereichs.

Während der Bauarbeiten werden die Busse der HEAG mobiBus auf den Parkplatz am Böllenfalltor-Stadion ausgelagert. „Wir sind froh, dass wir in nächster Umgebung eine alternative Abstellmöglichkeit für unsere Busse finden konnten“, unterstreicht Ralf Steinmetz, Geschäftsführer der HEAG mobiBus. „Zwar bedeutet dies einen enormen logistischen Aufwand, Fahrgäste werden von der Auslagerung der Busse aber nichts spüren.“ Auch die Haltestellen werden wie gewohnt bedient.

Am Stadionparkplatz wird die Abstellfläche für die rund 50 Busse durch einen Bauzaun abgegrenzt, der Ende dieser Woche aufgestellt wird. Um die Parkplatznutzer rechtzeitig über die geänderte und eingeschränkte Parksituation zu informieren, verteilt die HEAG mobilo Handzettel an den dort abgestellten Fahrzeugen, Schilder weisen zudem auf die Parkverbote hin.

Wir stehen in engem Kontakt mit dem SV 98 und der Stadt Darmstadt, um bei Heimspielen oder sonstigen Veranstaltungen flexibel auf den erhöhten Parkplatzbedarf reagieren zu können“, unterstreicht Steinmetz.

Der Abriss und Wiederaufbau der abgebrannten Busabstellhalle wird voraussichtlich ein halbes Jahr dauern. Ein externer Sicherheitsdienst wird den Abstellplatz rund um die Uhr bewachen. Die HEAG mobilo bittet die Anwohner wegen der Ein- und Ausfahrten der Busse um Verständnis.

Quelle: HEAG mobilo GmbH

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , ,




Kommentar verfassen