Neugestaltung der Messeler Straße von der Frankfurter Landstraße bis Untere Mühlstraße umfasst auch den Bereich vor der Kirche – Baubeginn ab Oktober 2010


3. April 2010 - 09:06 | von | Kategorie: Pressemitteilung | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Die Finanzierung der Gesamtmaßnahme Neugestaltung der Messeler erfolgt nicht aus dem städtischen Haushalt, sondern aus Sanierungsmitteln des Landes Hessen für den Ortskern Arheilgen. Die Anlieger werden auch nicht zu Straßenbeiträgen herangezogen, teilt Stadtrat Dieter Wenzel als Antwort auf die Kleine Anfrage zur Neugestaltung der Messeler Straße in Darmstadt-Arheilgen des Stadtverordneten Hanno Benz (SPD) mit.

„Nach Abrechnung der Gleichrichterstation im Zentrum Arheilgens – die wegen des erhöhten Strombedarfs für die Straßenbahn sowie für den Innenbereich Arheilgen erweitert werden musste – , wurde festgestellt, die Sanierungsmittel des Landes für den Ortskern Arheilgen reichen aus, auch den Bereich vor der Kirche in die Baumaßnahme Messeler Straße von der Frankfurter Landstraße bis Untere Mühlstraße mit aufzunehmen“, teilt Stadtrat Dieter Wenzel weiter mit.

Das Straßenverkehrs- und Tiefbauamt bearbeitet zur Zeit die Ausführungsplanung für die drei Teilbereiche. Im April sollen die Planungen abgeschlossen sein, so dass die Bauarbeiten anschließend ausgeschrieben werden können. Mit dem Bau kann dann voraussichtlich ab Oktober 2010 begonnen werden, sagt Wenzel weiter.

„Die drei Teilbereiche werden als Einzelmaßnahmen nacheinander begonnen und beendet. Die Neugestaltung sieht vor, die gesamte Fahrbahnbreite und den Gehweg mit Pflaster zu befestigen. Das setzt voraus, dass die Fahrbahn über die gesamte Breite gesperrt werden muss. Der überörtliche Durchgangsverkehr vom Nordende Arheilgen bis nach Kranichstein/Messel und umgekehrt wird großräumig über die Langener Straße, Virchowstraße, Frankfurter Straße, Martin-Luther-King Ring zur Kranichsteiner Straße geleitet. Der innerörtliche Verkehr ist nur punktuell betroffen. Umleitungen werden, ähnlich wie bei der zur Zeit laufenden Kanalbaumaßnahme in der östlichen Messeler Straße/Bornstraße, kleinräumig eingerichtet. Die Zufahrten zu den Privatgrundstücken werden zu jeder Zeit gewährleistet“, sagt Dieter Wenzel. Dies gewährleiste während der Bauphase den reibungslosen Verkehrsfluss.

Die Baumaßnahme Messeler Straße hängt zudem zeitlich mit den Projekten Frankfurter Landstraße und Kanalbau Bornstraße zusammen. „Da die Maßnahme Messeler Straße voraussichtlich nicht vor Oktober 2010 begonnen wird, sind keine umleitungsbedingten, gegenseitigen Behinderungen der Maßnahmen zu erwarten“, sagt Wenzel weiter.

Die betroffenen Anwohner wurden in die Planungen frühzeitig einbezogen, – bereits im November 2008 wurden Faltblätter verteilt. Einwände gegen die Planungen wurden keine erhoben, Korrekturvorschläge wurden in der anschließenden Entwurfsplanung berücksichtigt, teilt Wenzel weiter mit.

Quelle: Stadt Darmstadt – Pressestelle – Pressedienst

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , , , ,




Kommentar verfassen