Streit um Fernsehen und Hausarbeit führte zu tödlichen Messerstichen


1. April 2010 - 06:33 | von | Kategorie: Polizei | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

PolizeiOffenbar aus vergleichsweise nichtigen Gründen ist am späten Montagabend (22.03.2010)  in Darmstadt eine 19 Jahre alte Frau mit mehreren Messerstichen getötet werden. Der 24 Jahre alte Ehemann ist inzwischen wegen des Verdachts des Totschlags in Untersuchungshaft.

Nach Angaben des Beschuldigten sei es am späten Abend, kurz vor 23.00 Uhr, zu einem Streit gekommen, weil er fernsehen wollte, seine Ehefrau jedoch darauf bestanden habe, dass er sich an der Hausarbeit beteiligen solle. Außerdem habe sie vorher seine Eltern beleidigt. Die zunächst verbale Auseinadersetzung sei dann derart eskaliert, dass er ein Fleischermesser genommen und auf seine Ehefrau mehrmals eingestochen habe.

Wie berichtet, hatte sich der Beschuldigte bei dem 1. Polizeirevier gestellt und wurde dort festgenommen. Die Tatwaffe wurde von der Polizei in der Wohnung gefunden und sichergestellt. Der Neunzehnjährigen gelang es noch, sich bis zur Wohnungstür zu schleppen. Dort brach sie zusammen und verstarb an ihren schweren Verletzungen.

Der Beschuldigte hat die afghanische, die in Darmstadt geborene Ehefrau die deutsche und afghanische Staatsangehörigkeit. Beide waren seit Mitte 2008 verheiratet und lebten seit knapp einem Jahr in der Wohnung in der Darmstädter Innenstadt.

Quelle:: Polizeipräsidium Südhessen

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , ,




Kommentar verfassen