Orchester der TU Darmstadt lädt zu seinem Semesterabschlusskonzert im darmstadtium ein


1. Februar 2010 - 07:31 | von | Kategorie: Kultur | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Orchester der TUDMit diesem Konzert, am Samstag, den 6. Februar 2010, um 19 Uhr, endet die Ära Martin Knell. Knapp 30 Jahre hat er das Orchester der TU Darmstadt geleitet und geformt. Das Programm dieses Konzertes steht stellvertretend für seine musikalische Arbeit mit dem TU-Orchester. Bei seinem Abschiedskonzert werden Stücke aus den gemeinsamen Konzerten der letzten drei Jahrzehnte erstmals wiederholt: das Klavierkonzert Nr. 1 Des-Dur, Op 10 von Sergej Prokofiev, die Pulcinella Suite von Igor Strawinski, eine „Steppenskizze aus Mittelasien“ von Alexander Borodin und die Sinfonie Nr. 5 c-moll von Ludwig van Beethoven.

Das Konzert im Februar bestreitet das TU-Orchester gemeinsam mit dem Orchester des Konservatoriums in Saratow in Russland, zu dem Martin Knell und das TU-Orchester gute Verbindungen pflegen. Solist ist Lew Schugom, der Leiter des Konservatoriums Saratow.

Das Abschiedskonzert erinnert an die vielen Konzertreisen des Orchesters, die Martin Knell initiiert hat. So war das Orchester zu Gast in Rumänien, Ungarn, Russland, Zypern, Italien und Lettland. Es war immer das besondere Anliegen des Dirigenten, mit den Chören oder Orchestern des Gastlandes gemeinsam ein Programm zu erarbeiten und dieses sowohl in Darmstadt als auch im jeweiligen Gastland aufzuführen. Viele persönliche Freundschaften sind auf diese Weise entstanden.

In Darmstadt aufgewachsen, kam Martin Knell schon als Kind mit der klassischen Musik in Kontakt. Er lernte das Geigenspiel bei Lotte Seeger und feilte es bei Professor Gerhard Meyer-Sichting an der Akademie für Tonkunst aus. Nach dem Abitur studierte Knell in Heidelberg, Berlin und Gießen Musik und Religion für das Lehramt. Schon während seines Studiums leitete er in Heidelberg ein Kammerorchester. Später gründete er das Wetzlarer Kammerorchester.

Im Wintersemester 1979/80 dirigierte Knell erstmals das Orchester der damaligen Technischen Hochschule Darmstadt. Zu dieser Zeit war der Gründer und Leiter des Orchesters, Professor Karl Marguerre, schwer erkrankt. Nach Marguerres Tod und kurzen Intermezzi anderer Dirigenten erkoren die Mitglieder des Orchesters Martin Knell zu ihrem Leiter.
Mit dem Konzert am 6. Februar verabschiedet sich Martin Knell von der TU Darmstadt. In Zukunft wird sich Knell auf seine Heimatstadt Wetzlar und Gastdirigate, vor allem in Osteuropa, konzentrieren.

Die Karten für das Konzert kosten 15 Euro bzw. ermäßigt für 8 Euro. Sie sind im Ticketshop im Luisencenter bzw. an der Abendkasse erhältlich.

Quelle: TU Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , , , , ,




Kommentar verfassen