Engagement für Menschenrechte – Zum 110. Geburtstag von Hermann Kesten


25. Januar 2010 - 11:35 | von | Kategorie: Veranstaltung | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Am 28. Januar 2010 vor 110 Jahren wurde Hermann Kesten geboren. Der Autor und ehemalige P.E.N.-Präsident verhalf gemeinsam mit Thomas Mann während der Nazi-Zeit vielen deutschen Schriftstellern ins sichere Exil.

Die Stadt Darmstadt und das P.E.N.-Zentrum Deutschland würdigen diesen Einsatz mit der Buchvorstellung „Darmstädter Schriften, Bd. 97“ am 28.1.2010 ab 20 Uhr im Literaturhaus Darmstadt. Johano Strasser, Präsident des P.E.N.-Zentrums Deutschland, wird die Veranstaltung moderieren, der Oberbürgermeister der Stadt Darmstadt, Walter Hoffmann, spricht ein Grußwort. Für die beiden Kulturinstitutionen, die den Druck des Buches ermöglichten, wird Peter Benz sprechen. Herbert Wiesner, Generalsekretär des deutschen P.E.N., bringt uns Hermann Kesten in Erinnerung. Zum Schluß werden Mainat Kourbanova (Tschetschenien), Elsbeth-Wolffheim-Stipendiatin der Stadt Darmstadt und Khalil Rostamkhani (Iran), ehemaliger Stipendiat des Writers-in-Exile-Programms des deutschen P.E.N., aus ihren im deutschen Exil entstandenen Texten lesen.

Der Eintritt ist frei. Im Anschluß an die Veranstaltung ist ein kleiner Stehempfang vorgesehen.

Quelle: PEN-Zentrum Deutschland

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , ,




Kommentar verfassen