Trickdieb erbeutet 3.000,- EUR


20. Januar 2010 - 11:55 | von | Kategorie: Polizei | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

PolizeiEine 85-jährige Frau aus Darmstadt sind am Dienstagnachmittag (19.01.10) mit mehreren Täuschungsmanövern von einem bislang unbekannten Trickdieb dreitausend Euro gestohlen worden. Zunächst hatte der Unbekannte die Frau vor einer Seniorenwohnanlage angesprochen und ihr vorgegaukelt, sie sei mit seiner Frau bekannt, die früher in der Wohnanlage gearbeitet habe. Das entsprach ebenso wenig der Wahrheit, wie die Aussagen des Mannes, dass er aufgrund eines Lotto-Gewinns Geld zu verschenken habe und Polizist sei. Wenigstens den Lotto-Gewinn widerrief er, um aber gleich mit der Lüge „er wollte sie nur testen, weil so viel Diebe unterwegs seien“ aufzuwarten.

So verwundert es auch nicht, dass die letzte Lüge, er wolle Geld wechseln, auch nur dazu diente die 85-Jährige komplett durcheinander zu bringen und abzulenken. Die arglose Frau holte 3.000,- EUR aus einem Safe, legte den Umschlag mit dem Geld auf ein Bett und schaute für einen kurzen Moment nicht mehr hin. Das Ende der Geschichte ist absehbar. Der Mann hatte es plötzlich ganz eilig die Wohnung zu verlassen, hatte er doch den Umschlag mit dem Geld inzwischen an sich genommen. Zurück blieben eine sichtlich verstörte Geschädigte und das ungute Gefühl der Polizei, dass der Täter es bald wieder probieren wird, einen älteren Menschen mit dieser oder einer ähnlichen Masche hereinzulegen.

Damit dies möglichst nicht passieren wird, warnt die Polizei erneut davor, fremde Personen in die Wohnung einzulassen, egal welche noch so herzergreifende Geschichte die Person erzählt. Schieben Sie diesen auf der untersten menschlichen Stufe agierenden Tätergruppen einen Riegel vor und informieren Sie immer gleich die Polizei.

Wer Hinweise zu dem noch unbekannten Mann geben kann, wird gebeten, sich mit der Kriminalpolizei (K 24) in Darmstadt (Telefon 06151/969-0) in Verbindung zu setzen. Er ist etwa 50 Jahre alt, mindestens 170 cm groß und sprach Hochdeutsch. Zur Tatzeit trug er eine dunkle Pudelmütze, eine dunkle Hose und einen dunklen Anorak.

Quelle: Polizeipräsidium Südhessen

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , ,




Kommentar verfassen