Familienfeier endet mit Messerstichen


11. Januar 2010 - 07:47 | von | Kategorie: Polizei | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

PolizeiAm Sonntagabend (10.01.2010) gegen 21.20 Uhr wurde die Polizei wegen Streitigkeiten in ein Hochhaus in Darmstadt-Kranichstein gerufen. Beim Eintreffen fanden die Polizeistreifen einen 23jähriger jungen Mann aus Darmstadt mit Stichverletzungen im Rücken im Eingangsbereich des Hauses auf. Der stark alkoholisierte Mann wurde ins Klinikum Darmstadt eingeliefert.

Bei der Suche nach dem Täter wurde die Polizei in einer der Wohnungen des obersten Stockwerkes fündig. Wie die Ermittlungen der Darmstädter Kriminalpolizei ergaben, hatten ein 68jähriger Mann, seine Lebensgefährtin sowie deren Tochter mit Freund (dem späteren Opfer) gemeinsam stark dem Alkoholkonsum zugesprochen.

Im Verlaufe des Trinkgelages kam es zwischen den Paaren zum Streit, worauf der 68jährige Wohnungsinhaber mit einem Messer auf den 23jährigen einstach. Dieser setzte sich mit einer Glasflasche zur Wehr und verletzte den Wohnungsinhaber und die Mutter seiner Freundin am Kopf.

Der 23jährige Mann wurde nach einer ambulanten Behandlung im Klinikum Darmstadt zur Ausnüchterung ins Gewahrsam des Polizeipräsidiums Südhessen verbracht. Seine Verletzungen waren zu keiner Zeit lebensbedrohend.

Der 68jährige Täter verbleibt mit Kopfverletzungen und Verdacht auf Gehirnerschütterung im Elisbathenstift. Seine Lebensgefährtin konnte nach ambulanter Behandlung nach Hause entlassen werden, wo ihre bei der Auseinandersetzung unverletzt gebliebene Tochter wartet.

Allen Beteiligten wurde eine Blutprobe entnommen.

Quelle: Polizeipräsidium Südhessen

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , ,




Kommentar verfassen