Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]

Die Augenklinik am Klinikum Darmstadt künftig in neuen, modernen Räumlichkeiten


21. November 2009 - 10:00 | von | Kategorie: Pressemitteilung | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Nach umfangreichen Umbaumaßnahmen in den vergangenen anderthalb Jahren und Investitionen in Höhe von rund 2,7 Mio. Euro verfügt die Augenklinik am Klinikum Darmstadt nun über moderne, patienten- und mitarbeiterfreundliche Räumlichkeiten. Darmstadts Klinikdezernent, Stadtrat Dr. Dierk Molter, präsentierte die Neuerungen am Donnerstag (19.11.09) am Klinik-Standort Eberstadt.

Bereits im Oktober erfolgte mit dem Umzug der Ambulanz und des OP-Bereichs die Zusammenlegung aller Bereiche der Augenklinik in einem Gebäude. Die erstmals vereinte Augenklinik ist nun im HNO-Gebäude, in das die Stationen 45 und 50 schon vor zwei Jahren verlegt worden waren.

„Der neue Ambulanzbereich besticht durch seine offene Architektur und eine freundliche Farbgestaltung. Viel Glas sorgt für natürliches Licht, als Wartezonen sind mehrere Sitzecken eingestreut. Auf rund 400 m² stehen alle diagnostischen und therapeutischen Verfahren zur Verfügung, die eine moderne Augen-Ambulanz bietet“, so Dr. Molter.

„Auch die beiden neuen OP-Säle, die nun in direkter Nachbarschaft zur Ambulanz liegen, wurden komplett neu errichtet und ermöglichen alle operativen Eingriffe der Augenheilkunde“, erläuterte der Dezernent weiter.

Wie auch der vor kurzem in der Grafenstraße fertig gestellte Zentral-OP verfügen die neuen OPs über die modernste Klima- und Lüftungstechnik und garantieren ein praktisch keim- und staubfreies Arbeiten im Operationsfeld. Der OP-Bereich erstreckt sich auf insgesamt rund 380m².

Für Klinikdirektor Prof. Dr. med. Karl-Heinz Emmerich bedeutet der Bezug der neuen Räumlichkeiten das Ende der bislang vorhandenen Enge im alten Pavillion, wo die Ambulanz zuvor untergebracht war. „Dass nun alle Bereiche der Klinik unter einem Dach untergebracht sind, bedeutet kurze Wege für Mitarbeiter und Patienten. Die rund 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Augenklinik werden von den effizienteren Abläufen profitieren, die Patienten können sich über mehr Komfort freuen“, ist sich Stadtrat Dr. Molter mit dem Klinikdirektor einig.

In der Augenklinik werden jährlich rund 2200 Patienten stationär behandelt, rund 10.000 Patienten kommen in die Ambulanz. Die elf Ärzte der Klinik nehmen rund 4.500 operative Eingriffe vor. Durch die Eröffnung der neuen Klinikräume wurde nun die bauliche Entwicklung an die hervorragende medizinische Versorgung angepasst.

Die Kosten des Umbaus betrugen rund 2,7 Mio. Euro, von denen rund 1,6 Mio. auf den OP-Bereich entfielen. Für den Bau des OP-Bereichs standen 920.000 Euro aus öffentlichen Mitteln zur Verfügung, alle anderen Kosten trägt das Klinikum Darmstadt.

Quelle: Stadt Darmstadt – Pressestelle – Pressedienst

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , ,




Kommentar verfassen