Hirsch und Hut – Die Schenkung Wella


4. November 2009 - 09:05 | von | Kategorie: Ausstellung | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Joseph Beuys - Hirsch und HutDie insgesamt 36 grafischen Arbeiten von Joseph Beuys seien das «Herzstück» der Schau, einer Schenkung aus dem Hause Wella, sagte der Direktor des Instituts Mathildenhöhe, Ralf Beil. Bis 7. Februar 2010 werden im Museum Künstlerkolonie fast 70 Werke von 14 Künstlern aus der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts gezeigt. Neben grafischen Arbeiten sind auch Gemälde und Papierobjekte zu sehen. Das Werk «Hirsch und Hut» von Joseph Beuys hat der Ausstellung auf der Darmstädter Mathildenhöhe ihren Namen gegeben. «Die Zeichnungen können zu einer Neuentdeckung von Beuys führen», sagte Beil. Die Präsentation vermittle einen «intimen Charakter». Die Arbeiten seien Vorstufe und Inspiration für Installationen des Künstlers gewesen. «Wir sind hier im Herzen von Beuys.»

Zur Ausstellung der Schenkung Wella erscheint die Publikation „Hirsch und Hut. Die Schenkung Wella“, herausgegeben und mit einem Vorwort von Ralf Beil, Texten von Volker Adolphs und Katja Molis sowie einem Werkverzeichnis der Schenkung, € 5,- an der Museumskasse.

Allgemeine Informationen zur Ausstellung

Kurator
Dr. Ralf Beil, Direktor Institut Mathildenhöhe Darmstadt

Laufzeit der Ausstellung
31.10.2009 – 7.2.2010

Eintritt
5 €uro | 3 €uro ermäßigt

Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag 10 – 17 Uhr

Öffentliche Führungen
Sonntag, 8.11 / 13.12. / 17.1. jeweils um 15 Uhr

Sonderführungen in Deutsch, Englisch, Französisch und Russisch
T +49 (0) 6151 13 27 78

Ort der Ausstellung
Museum Künstlerkolonie / Mathildenhöhe Darmstadt
Olbrichweg 13a
64287 Darmstadt

Bild: Joseph Beuys
Hirsch und Hut, 1982, Vorlage von 1980
Radierung und Kaltnadel, 38 x 28 cm
Aus: Suite Zirkulationszeit, Blatt 4/21
WV Schellmann 421
Photo: Nasser Amini

Quelle: Institut Mathildenhöhe

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , ,




Kommentar verfassen