Leistung zahlt sich aus: Maschinenbaustudent erhält Rotary-Förderpreis


3. November 2009 - 12:01 | von | Kategorie: Wissenschaft | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Der 24-jährige Maschinenbaustudent Andreas Nold wird mit den Förderpreis der drei Darmstädter Rotary-Clubs ausgezeichnet. Er erhält den mit 10.000 Euro dotierten Preis für seine herausragenden Studienleistungen und seine außergewöhnliche soziale Kompetenz.

TU DarmstadtDie Preisverleihung findet im Rahmen eines Festaktes in Anwesenheit von Präsident der TU Darmstadt Prof. Hans Jürgen Prömel und Rotary-Governor Götze am Mittwoch, den 4. November 2009, um 19 Uhr im Georg-Christoph-Lichtenberg-Haus in der Dieburger Straße 241 statt.

Nold verbringt derzeit ein Auslandssemester am renommierten Imperial College in London, um dort seine Diplomarbeit zu schreiben. In ihr beschäftigt er sich mit der Entwicklung einer Theorie über dünne Flüssigkeitsfilme und Kontaktwinkel. Diese Phänomene spielen in der chemischen Industrie und in der Energieerzeugung eine große Rolle. Angesichts knapper werdender Energieressourcen und der CO2-Problematik wird deren Optimierung immer wichtiger. Auf diesem aktuellen Gebiet forscht in London eine Gruppe renommierter Wissenschaftler.

Die drei Darmstädter Rotary-Clubs (Darmstadt, Darmstadt-Bergstraße, Darmstadt-Kranichstein) haben den Förderpreis im Jahre 1987 gemeinsam ins Leben gerufen und ihn mittlerweile elfmal vergeben. Mit ihm wollen sie junge herausragende Studierende finanziell bei ihrem Wunsch unterstützen, an einer ausländischen Universität ihrer Wahl zu studieren und zu forschen. Der Preis wird alle zwei Jahre in der TU Darmstadt öffentlich ausgeschrieben.

Quelle: TU Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , ,




Kommentar verfassen