Bündnis für Familie in Darmstadt: Mit einen Klick zum freien Betreuungsplatz


2. November 2009 - 10:29 | von | Kategorie: Pressemitteilung | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Eltern in der Wissenschaftsstadt Darmstadt können sich jetzt tagesaktuell über freie Plätze in Kindertagesstätten informieren: Seit 1. November weist die trägerübergreifende „Datenbank Kindertageseinrichtungen“ des städtischen Frauenbüros unter der Internet-Adresse www.kitas.familien-willkommen.de Plätze aus, die während des laufenden Kindergartenjahres frei werden. Eingestellt werden die freien Plätze direkt von den jeweiligen Einrichtungen.

„Mit diesem neuen Angebot gelingt es uns, in Darmstadt den Infoservice zum Thema Familie weiter zu verbessern. Die Unterstützung von Familien ist ein zentrales Anliegen des Darmstädter Bündnisses und wird mit der Datenbank zu den Kindertageseinrichtungen und ihren schnellen Informationsmöglichkeiten deutlich ausgebaut“, lobte Sozial- und Frauendezernent Jochen Partsch die kontinuierliche Weiterentwicklung der im Rahmen des lokalen Bündnisses für Familie entstandenen Datenbank, die es bereits seit dem Jahr 2006 gibt. In ihr sind Konzepte und Betreuungsprofile aller Darmstädter Kindertagesstätten hinterlegt. Je nach Bedarf kann die Suche nach Alter des Kindes, Stadtplan und weiteren Kriterien wie Öffnungszeiten vor 7 Uhr oder nach 17 Uhr erfolgen. „Die Anzeige freier Kindergartenplätze erleichtert beispielsweise neu zugezogenen Familien die Suche nach einem Betreuungsort für ihr Kind,“ erläuterte der für Kinderbetreuung zuständige Bürgermeister Wolfgang Glenz.

Der nun erweiterte Service wurde unter Federführung des Frauenbüros entwickelt. Seitens der Wissenschaftsstadt Darmstadt wirkte das Amt für Familie, Kinderbetreuung und Sport mit, weitere mitarbeitende Mitglieder des Bündnisses für Familie waren der Ortsverband Darmstadt des Arbeiter-Samariter-Bunds (ASB), der Kreisverband Darmstadt der Arbeiterwohlfahrt (AWO), der Verein „Das Kind“ (Freie Trägereinrichtungen) sowie Trägervertretungen von evangelischen und katholischen Kindertagesstätten.

Bürger ohne eigenen Internetzugang stehen die Informationen der „Datenbank Kindertageseinrichtungen“ kostenlos an den städtischen Info-Terminals „Bürger-Kiosk“ zur Verfügung. Standorte der Terminals sind im Bürgerinformationszentrum im Stadtfoyer (Luisenplatz 5A), in der Stadtbibliothek im Justus-Liebig-Haus (Große Bachgasse 2), in der Bahngalerie im Hauptbahnhof, im Stadthaus II (Grafenstraße 30) und im Stadthaus III (Frankfurter Straße 71).

Hintergrund: Bündnis für Familie
Die bundesweite Initiative „Lokale Bündnisse für Familie“ wurde 2004 ins Leben gerufen. Seither haben sich mehr als 500 lokale Bündnisse gegründet, als eines der ersten das lokale Bündnis für Familie Darmstadt, das schon im Februar 2005 als Bündnis des Monates ausgezeichnet wurde. Unter Federführung des Frauenbüros machen sich in Darmstadt zehn städtische Ämter sowie mehr als 30 Vertreter aus Politik, Wirtschaft, freien Trägereinrichtungen, Vereinen, Kirchen und Initiativen als Netzwerk für Familien stark. Ein wichtiges Anliegen des Bündnisses ist die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Fachlich zuständig ist der Sozial- und Frauendezernent, Stadtrat Jochen Partsch, Schirmherren des Bündnisses sind Walter Hoffmann, Oberbürgermeister der Stadt Darmstadt, und Dr. Hans-Peter Bach, Präsident der Industrie- und Handelskammer (IHK) Darmstadt Rhein Main Neckar.

Die Bandbreite der Bündnisarbeit reicht von Informationsangeboten über projektorientierte Initiativen im Bereich der Kinderbetreuung, Elternzeit, beruflichem Wiedereinstieg, familienbewussten Personalmaßnahmen bis zu Impulsberatung für mehr Familienfreundlichkeit im Rahmen einer „Servicestelle Vereinbarkeit Beruf & Familie“ des Frauenbüros.

Der Kontakt zum Bündnis ist über Bündniskoordinatorin Edda Feess im Frauenbüro der Wissenschaftsstadt unter Telefon 06151 / 132340 möglich. Im Internet ist das Bündnis für Familie Darmstadt unter www.buendnis.familien-willkommen.de zu erreichen.

Quelle: Stadt Darmstadt – Pressestelle – Pressedienst

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , ,




Kommentar verfassen