Darmstadt Whippets: Perfekter Saisonabschluss in Ladenburg


11. September 2009 - 09:10 | von | Kategorie: Sport | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Darmstadt WhippetsTrotz zahlreicher verletzter Stammspieler liessen es die Herren am letzten Spieltag der 2. Bundesliga (06.09.09) noch einmal richtig krachen und konnten zwei Siege mit nach Hause nehmen. Über die beiden „Geschenke“ freute sich besonders Andre Spies, der an diesem Sonntag Geburtstag feierte und in beiden Spielen eine durchweg gute Leistung bot.

Damit schließen die Whippets-Herren die Saison mit einem sensationellen Ergebnis ab: als klarer Tabellenzweiter mit 21:11 Siegen. Der Tabellenerste, Regensburg, ist mit 23:9 nur zwei Pünktchen entfernt, nach unten fehlen dagegen 4 Punkte zum Dritten.

Spiel 1 – starke Defense, aggressive Offense
Im ersten Spiel gestalteten sich Inning eins und zwei beiderseits punktelos. Starkes Pitching von Swen Hess auf Darmstädter Seite sowie Karsten Kaulbars auf der des Gegners dominierte. Zwar brachten beide Teams Läufer auf Base, jedoch strandeten diese. Im dritten Inning kam der erste Zähler für die Whippets auf das Scoreboard: Fabian Araya Ramos konnte auf einen Hit von Jörn Bremer punkten, welcher ebenfalls wie Jason Lillebo durch einen 2-RBI-Double von Geburtstagskind André Spies die Homeplate sicher überquerte. Benni Uhl legte im folgenden Angriff noch einen Run drauf, ebenso Ladenburg, die den ersten Punkt durch Shoeman markierten. Die sechste Offensive brachte den Durchbruch. Vier Darmstädter Läufer umrundeten die Bases, wovon sich die Romans nicht mehr erholen konnten. Zwar konnten Zettersten und Brockmann nochmal scoren, doch ein sicheres Aus durch Shortstop Araya Ramos auf Tobias Kuczulaba im letzten Inning besiegelte den ersten Sieg des Tages.

Spiel 2 – „21 – Nicht nur beim Black Jack“
In der zweiten Partie standen sich Jason Mills und Sebastian Dremel auf dem Mound gegenüber. Dremel hatte ziemliche Kontrollprobleme, was den Whippets gleich zu einer komfortablen Führung verhalf. Nach nur sieben gesehenen Schlagleuten musste Dremel den Platz für Axel Schmitt räumen. Dieser musste zwar noch einen Run durch Boris Feldmann hinnehmen, doch nach zehn Battern war der erste Angriff für Darmstadt dann auch gestoppt. Auch Ladenburg fand danach gut ins Spiel, drei Läufer umrundeten die Bases. Die folgenden beiden Angriffe der Romans konnte Darmstadt unter anderem durch ein Double Play sowie einen Caught Stealing vereiteln. Im vierten Spielabschnitt scorten beide Teams einmal, in der sechsten Offensive erzielten Bremer und Spies Run neun und zehn für Darmstadt. Zwar gelang Ladenburg noch ein „Kosmetik-Homerun“ durch Hendrik Wahls im letzten Inning, doch dies konnte den 10:5 Sieg der Whippets nicht mehr gefährden.

Sicher während des gesamten Spieles waren die beiden Pitcher und ihre Defensivmannschaft, die sich kaum mal eine Unsicherheit leisteten und die Zuschauer immer wieder mit schönen Spielzügen begeisterten. In der Offensive ging man konzentriert und aggressiv an den Schlag und nutzte jede Unsicherheit der Ladenburger Defensive, um Extra-Bases zu erlaufen oder zu scoren. Bester Mann am Schlag war Jörn Bremer mit 8 Hits.

Als Aufsteiger aus der Regionalliga Südwest hatte man bei Saisonbeginn erst einmal nur den Klassenerhalt im Auge, auch im Hinblick auf den relativ kleinen Kader des Teams. Doch schon die ersten beiden Spieltage gegen Bad Homburg und gegen Tübingen brachten 4 klare Siege gegen vermeintlich stärkere Gegner. Im Verlauf der weiteren Saison sollte sich immer wieder zeigen, dass die Herren zwar Respekt vor ihren Gegnern hatten, aber weder durch große Namen noch durch Erstligaspieler einzuschüchtern waren.

Coach Thomas Könecke hatte das Team taktisch hervorragend geschult, und so konnte man immer wieder punkten, ob zu Hause auf dem Memory-Field oder auswärts.

Quelle: Baseball-Club Darmstadt Whippets 1992 e.V.

DarmstadtNews.de gratuliert an dieser Stelle dem Team und seinen Coaches ganz herzlich zu dieser sensationellen Leistung!!!

 

Quelle:

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags:




Kommentar verfassen