Semesterstart an der Volkshochschule: Run auf freie Plätze, Beratungsangebote für Fremdsprachen


9. September 2009 - 08:05 | von | Kategorie: Pressemitteilung | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

vhsprogrammAn der Darmstädter Volkshochschule (vhs) beginnen in der kommenden Woche viele der über 700 Kursangebote des Herbstsemesters an rund 40 Unterrichtsorten Darmstadts. Die Nachfrage nach den noch freien Kursplätzen ist groß , da auch die Spätsommer-Urlauber sich noch rechtzeitig anmelden wollen. Im Internet unter www.darmstadt.de/vhs finden sich sämtliche vhs-Kurse zu Sprachen, Arbeit, Beruf, Karriere, Gesundheitsvorsorge, Kunst und Kreativität. Das Programmheft liegt im Justus-Liebig-Haus, in den Darmstädter Buchhandlungen und im Stadtfoyer kostenlos bereit.

Das Servicebüro der vhs ist telefonisch unter 06151-132786 oder –132787 zu erreichen, einen Mailkontakt gibt es unter vhs [at] darmstadt. [dot] de .

Im Justus-Liebig-Haus gibt es derzeit Beratungen zu den Kursen für Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch und Deutsch als Fremdsprache; auch Anfängerkurse von Arabisch bis Türkisch starten wieder im Herbstsemester.. An den drei kommenden Donnerstagen (10. , 17. und 24. September) bieten jeweils ab 16 Uhr Kursleiter Beratungen zum passenden Sprachkurs an. Die Sprachkurse der Volkshochschule Darmstadt orientieren sich an den Lernstufen des Europäischen Referenzrahmens, der vergleichbare Standards innerhalb Europas ermöglicht. International anerkannte Sprachenprüfungen dokumentieren den erfolgreichen Abschluss.

Neu im vhs-Programm sind zwei Vorträge in Kooperation mit dem Eisenbahnmuseum Kranichstein, die die Technikgeschichte der Bahn und ihre Verknüpfung mit der Stadtgeschichte herausarbeiten.

Der Begriff Globalisierung ist aus dem heutigen Sprachgebrauch nicht mehr weg zu denken. Bereits im Mittelalter gab es Familienunternehmen, deren Firmen fast die ganze damals bekannte Welt umspannten. Den Schwerpunkt des Kurses „Lebendiges Mittelalter“ bildet die Familie Fugger aus Augsburg, ihr Werdegang wird verknüpft mit den wirtschaftlichen und politischen Entwicklungen der damaligen Zeit.

 Die vhs hat ihre beiden EDV-Unterrichtsräume mit neuen PCs ausgestattet, die modernster Technik entsprechen. Grund- und Aufbaukurse in Windows/Vista und Office werden mit verschiedenen Schwerpunkten auf die Vorkenntnisse der Teilnehmenden abgestimmt.

Neu ist ein Kurs zur Notizverwaltung mit OneNote, einem sehr nützlichen Programm, das noch wenig bekannt ist. Unter dem Thema „Fit am PC“ wird auch das Thema Outlook/Internet angeboten.

Weiterer Schwerpunkt ist das Projekt- und Konfliktmanagement. Passgenaue Kurse vermitteln, wie Projekte organisiert und erfolgreich durchgeführt werden können, wie mit Hilfe eines Computerprogramms auch komplexe Strukturen im Griff behalten werden können und wie man mit geeigneten Kommunikationskompetenzen und Konfliktlösungstechniken einen besseren Umgang mit Teams und Kollegen sowie Vorgesetzten erreichen kann.

Bildungsurlaube zu Photoshop und Desktop Publishing mit InDesign werden ab Herbst mit der Version Adobe CS4 durchgeführt, die sich immer mehr durchsetzt und den Standard im Grafik- und Druckbereich bildet.

Neu sind Wochenendkurse, die sich mit Foto- und Videofilmbearbeitung auf dem Apple-Computer (Mac) befassen. Damit kommt die vhs dem zunehmenden Bedarf nach Alternativen zu Windows entgegen.

Im Bereich Beruf/Personal Business Skills werden neue Erfolgsstrategien im Büro für Frauen trainiert. In den bewährten Kursen zu Gesprächsführung, Small Talk, Rhetorik und Präsentationstechniken können unverzichtbare Schlüsselqualifikationen erlernt werden.

Die Reihe „Klassik konkret“ wird mit dem Kurs „Musik mit Titeln“ fortgesetzt; anhand von live präsentierten Kammermusikstücken werden Höreindrücke, Assoziationen, Bilder und Geschichten zur Musik ausgetauscht. Opernfans finden einen Kurs, der alles zum Thema „Die Zauberflöte“ von W.A. Mozart bearbeitet.

Weit über 120 Kurse bietet die vhs für die gesundheitliche Vorsorge, unterschiedliche Entspannungstechniken und gymnastische Therapiemethoden können gewählt werden, allein 30 Yogakurse finden sich an allen Wochentagen und in allen Stadtteilen, auch ein Yogakurs für Teenies bis 17 Jahre beginnt Mitte September.

Drei Vorträge im Alice-Hospital unter dem Titel „Stressige Tage“ klären auf über Tinnitus, Herzrhythmusstörungen und Stresserkrankungen der Haut.

Die eigene Kreativität kann in über 40 Zeichen- und Malkursen, Fotokursen und beim plastischen Gestalten entwickelt werden. Neu ist ein Kurs „Präkolumbianische Keramik aus Ecuador“.

Quelle: Stadt Darmstadt – Pressestelle – Pressedienst

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , , , , ,




Kommentar verfassen