Wahlbenachrichtigungskarten für die Bundestagswahl am 27. September werden zugestellt


3. September 2009 - 17:01 | von | Kategorie: Info | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Die Wahlbenachrichtigungskarten für die 99.000 Wahlberechtigten zur Bundestagswahl am 27. September 2209 werden bis spätestens 5. September 2009 durch die Deutsche Post zugestellt; teilweise ist die Zustellung bereits erfolgt. Das Wahlamt der Wissenschaftsstadt Darmstadt weist ausdrücklich darauf hin, dass nicht sichergestellt werden kann, dass Wahlbenachrichtigungen auch innerhalb einer Familie zeitgleich zugestellt werden .

Darmstädter Bürger, die bis zum 5. September keine Wahlbenachrichtigungskarte erhalten haben, sollten sich innerhalb der Auslegungsfrist für die Wählerverzeichnisse (7. bis 11. September 2009) mit dem Wahlamt unter den Telefonnummern 13-3234 und 13-3001 in Verbindung setzen. Nur so kann sichergestellt werden, dass die Eintragung im Wählerverzeichnis erfolgt und die Teilnahme an der Wahl möglich ist.

Ein Ersatz für verlorene oder nicht zugestellte Wahlbenachrichtigungskarten wird nicht ausgestellt. Wahlberechtigte, die im Wählerverzeichnis eingetragen sind, können auch ohne Wahlbenachrichtigungskarte wählen gehen, müssen dann aber ihren Personalausweis im Wahllokal vorlegen. Ebenso kann auch die Briefwahl ohne Wahlbenachrichtigungskarte beantragt werden.

Quelle: Stadt Darmstadt – Pressestelle – Pressedienst

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: ,




Kommentar verfassen