Diamonds empfangen Tabellen-Nachbarn aus Saarbrücken


23. Juli 2009 - 08:03 | von | Kategorie: Sport | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Darmstadt DiamondsAm kommenden Samstag (25. Juli 2009) empfangen die Zweitliga-Footballer der Darmstadt Diamonds die Saarland Hurricanes. Kick-Off ist um 17 Uhr im Bürgerpark-Nord. Alle Zuschauer, die mit blauem Oberteil (T-Shirt, Jacke, o. ä.) ins Stadion kommen, brauchen nur den ermäßigten Eintrittspreis von 5 EU zu zahlen.

Der auffälligste Akteur der Saarbrücker ist der US-Amerikanische Quarterback Antwan Smith, der 2008 noch in der GFL für die Weinheim Longhorns spielte. Er wirft pro Spiel im Schnitt Pässe für über 250 Meter Raumgewinn und hat dabei 21 Touchdowns bei nur 5 Interceptions produziert. Die Lieblings-Passempfänger sind Nicolas Hell und Michael Freis, die zusammen für 15 Touchdowns verantwortlich sind. Smith ist auch der erfolgreichste Ballträger der Hurricanes, denn er erlief pro Spiel über 70 Meter — doppelt so viel wie der besten Runningback der Saarländer (Karim Bida).

Die Diamonds haben nach schwachem Saisonstart mit zwei Niederlagen in Montabaur und Kaiserslautern mittlerweile ihre Form gefunden. In den letzten sechs Spielen hat man nur gegen die beiden Spitzenreiter aus Wiesbaden und Franken verloren, während die übrigen Begegnungen deutlich gewonnen wurden. Vor allem vor eigener Kulisse ist man erfolgreich, was die Heimbilanz von 170:14 Punkten verdeutlicht.

Spielmacher Ryan Alexander konnte am vergangenen Wochenende gegen Montabaur erstmals drei Touchdown-Pässe anbringen, während Andreas Baumann drei mal durch Laufspiel punkten konnte. Baumann hat so seinen Saisonschnitt auf über 100 Meter Raumgewinn pro Spiel geschraubt.

In der Tackling-Statistik liegen Christoph Hohenester, Tino Lang und Christoph Daum mit je über 50 Tackles an der Spitze. Patrick Glier konnte schon 5,5 Quarterback-Sacks verbuchen, während Alexander Ortlieb in der Interception-Statistik mit 5 abgefangenen Pässen vorne liegt. Gegen Saarland wird man in der Defensive allerdings auf gleich vier Spieler der Anfangsformation verzichten müssen.

Die Gäste aus dem Saarland liegen mit 12:8 Punkten auf Platz 3, nur 2 Punkte vor den Diamonds (Rang 4). Mit einem Sieg könnte sich Darmstadt in der Tabelle an den Hurricanes vorbei schieben, bevor sie am folgenden spielfreien Wochenende Kräfte für den Saison-Endspurt sammeln können.

Quelle: Darmstadt Diamonds

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: ,




Kommentar verfassen