Revanche geglückt: Diamonds siegen 49:0


20. Juli 2009 - 07:32 | von | Kategorie: Sport | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tino Lang - Daniel Kozak - Darmstadt DiamondsDie Zweitliga-Footballer der Darmstadt Diamonds bleiben zu Hause eine Macht. Mit 49:0 (21:0, 14:0, 0:0, 14:0) bezwangen sie die Montabaur Fighting Farmers am vergangenen Samstag (18.07.09) überdeutlich. Damit gelang den Diamonds im vierten Heimspiel der dritte Zu-Null-Sieg.

Im Hinspiel in Montabaur hatten die Südhessen noch knapp das Nachsehen, doch im Darmstädter Böllenfalltor-Stadion sahen die Zuschauer (unter anderem der Hessische Ministerpräsident Koch) eine einseitige Partie zugunsten der Gastgeber.

Bei den Diamonds hatten zwei Spieler am Ende besonderen Grund zur Freude, denn sie konnten mit außergewöhnlichen Leistungen glänzen. In der Offensive war dies Runningback Andreas Baumann, dessen erster Ballkontakt direkt in einem 50-Meter-Touchdown-Lauf zur 7:0-Führung endete. Auch seine zweite Aktion führte zu Punkten; diesmal legte er sogar 80 Meter zurück, ehe er die Endzone der Gäste betrat.

Sein dritter und letzter Touchdown des Tages gelang dann im Schlussviertel: Bei der Ballübergabe von Quarterback Ryan Alexander zu Baumann fiel der Ball zunächst zu Boden, und der Spielzug schien zu misslingen, doch der Ballträger schnappte sich das Leder und lief 62 Meter weit durch die Abwehrreihen zum Touchdown. Ingesamt verbuchte er an diesem Tag 228 Meter Raumgewinn mit 9 Läufen.

Der zweite Akteur des Tages war Defensive Back Alexander Ortlieb, der insgesamt 3 wichtige Interceptions fing und dabei einen Touchdown erzielte. Sein erster abgefangener Pass vereitelte einen Touchdown der Gäste im ersten Spielviertel, denn Ortlieb fischte in der Endzone stehend das Zuspiel von Farmers-Spielmacher Abihider aus der Luft. Es wäre der Ausgleichs-Touchdown zum 7:7 gewesen.

Im zweiten Viertel sorgte Ortlieb für die Vorentscheidung, als er seine zweite Interception 41 Meter weit zum 28:0-Touchdown zurücktrug. Auch für die Schluss-Aktion der Partie war er verantwortlich: Die Gäste standen nur 6 Meter vor der Endzone der Diamonds, welche den Zu- Null-Sieg verteidigen wollten. Mit auslaufender Spieluhr warf Abihider einen Pass in Richtung Endzone, den Ortlieb aber abfangen konnte.

Vor allem in der ersten Halbzeit dominierten die Diamonds ihren Gegenüber deutlich. Neben Baumann und Ortlieb erzielten vor der Pause auch Marc Fauquembergue und Danny Sieber Touchdowns zum deutlichen Pausenstand von 35:0.

Darmstadt Spielmacher Ryan Alexander warf zum ersten Mal in der Saison drei Touchdown-Pässe in einem Spiel. Da er leicht angeschlagen in die Partie ging, wechselte er sich in der zweiten Halbzeit mit Marc Fauquembergue auf der Quarterback-Position ab.

In der Defensive ragte außer Alexander Ortlieb auch Linebacker Christoph Daum heraus, der sein Team mit 12 Tackles anführte.

Den letzten Touchdown des Tages erzielte Danny Sieber nach einem 25- Meter-Zuspiel von Ryan Alexander.

Am kommenden Wochenende erwarten die Diamonds mit den Saarland Hurricanes einen direkten Tabellennachbarn im heimischen Bürgerpark- Nord. Mit einem Sieg könnten die Diamonds mit den Saarbrückern die Plätze tauschen und sich auf Rang drei vorschieben. Kick-Off ist am Samstag (25. Juli 2009) um 17 Uhr.

Quelle & Bild: Darmstadt Diamonds

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , ,




Kommentar verfassen