Projekt Blickachsen: Tanzende Bäume am Darmstädter Hauptbahnhof


16. Juli 2009 - 06:40 | von | Kategorie: Ausstellung | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Die biennale Skulpturenausstellung ,Blickachsen‘ in Kur- und Schlosspark Bad Homburg gehört seit Jahren zu den kulturellen Höhepunkten im Rhein-Main-Gebiet. In Zusammenarbeit mit international renommierten Museen werden Arbeiten arrivierter und junger Künstler gezeigt. Partnermuseum 2009 ist der Frederik Meijer Gardens & Sculpture Park in Grand Rapids/ Michigan.Im Auftrag des Kulturfonds FrankfurtRheinMain hat die Galerie Scheffel (Bad Homburg) die ,Blickachsen 7′ konzipiert. Schirmherr ist Ministerpräsident Roland Koch.

Im Rahmen der aktuelle Skulpturenausstellung wurde jetzt auch eine Blickachse nach Darmstadt geknüpft:

Vor dem Darmstädter Hauptbahnhof auf der südlichen Rasenfläche ist ab sofort bis in den Oktober die Installation ,Tanzende Bäume‘ von Timm Ulrichs zu sehen.

Drei Birken, jeweils rund drei Meter hoch, sind unsichtbar auf Rotationsmotoren befestigt und beginnen, sich schwungvoll zu bewegen und zu drehen, sobald ein Passant den Kontakt über einen Bewegungsmelder auslöst.

Eine identische Installation steht in Bad Homburg, beide Kunstwerke sind vernetzt, so dass Bewegungsimpulse auch von Bad Homburg nach Darmstadt und umgekehrt erfolgen.

„Die Arbeit reflektiert gerade durch den Bezug zum Darmstädter Hauptbahnhof die Vernetzung der Städte in Rhein-Main-Gebiet und des ständigen Dialog zwischen Kunst und Betrachter. Im ersten Moment wirken die Bäume vertraut, bekannt, richtig und schön. Sobald man sich ihnen aber nähert, entsteht durch die Bewegung und Umkehrung des Gewohnten eine Irritation, die große Aufmerksamkeit bewirkt. Die sich selbst drehenden Bäume stehen für die Bewegung im Rhein-Main-Gebiet, für das Überwinden der gewohnten Ordnung der Strukturen zu einem sich selbst drehenden Ganzen, für Schwung und Aufschwung. Und nicht zuletzt sind die Menschen notwendig um die Drehung in Bewegung zu setzen“, so Darmstadts Kulturdezernent, Oberbürgermeister Walter Hoffmann, bei der Präsentation am Dienstag (14.07.09)
Der Oberbürgermeister weiter: „ Es ist die Addition der Werte, der natürlichen Ordnung in den geografischen Gegebenheiten und die Aktivität der Menschen im Rhein-Main-Gebiet aus der sich die Region definiert.“

Die Installation in Darmstadt wurde realisiert von der Galerie Scheffel in enger Zusammenarbeit mit dem Kunstverein Darmstadt e.V. als Projektpartner, der Wissenschaftsstadt Darmstadt und der Sparkasse Darmstadt.

Weitere Informationen unter www.blickachsen.de und www.blickachsen.com.

Quelle: Stadt Darmstadt – Pressestelle – Pressedienst

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , , , ,




Kommentar verfassen